Eurogamer.de

Metroid: Other M - Komplettlösung • Seite 43

Walkthrough, versteckte Extras, Upgrades

43. Boss: Nightmare – Teil 1

Betretet die große Halle und lasst euch von den vielen Objekten nicht beirren. Um nach oben zu gelangen, müsst ihr an der Außenseite lediglich in den freien Stellen mit einem Wandsprung nach oben klettern. Bevor ihr jedoch die Tür nach draußen durchschreiten könnt, stellt sich euch das seltsame Monster in den Weg, dass an einen gepanzerten Shrimp mit Metallarmen erinnert.

Trotz seiner gewaltigen Aufmachen ist Nightmare ein reines Kinderspiel und ihr solltet euch nicht von seiner Größe einschüchtern lassen. An seiner Unterseite befindet sich ein Gerät, dass die Gravitation beeinflussen kann. Zum Glück könnt ihr dieses mit ein paar Schüssen aus eurer Kanone einfrieren. Ladet dazu den Charge-Beam auf und feuert die Energiekugeln ab, die durch die Gravitation automatisch zum Gerät fliegen.

Weicht dabei seinen Geschossen aus, die nicht sehr schnell sind und ihr könnt euch wieder normal bewegen, sobald ihr die Schwanzspitze eingefroren habt. Weicht nun kurz den folgenden Angriffen aus, bevor ihr eine kleine Ruhephase habt, in der ihr in die Ego-Ansicht wechselt und eine Super Missile auf den Kopf des Fiesewichts schießt. Wiederholt dies drei Mal und der Kampf wechselt wieder zurück zur ersten Phase, in der ihr erneut die Spitze einfrieren müsst.

Anschließend benötigt ihr bloß zwei weitere Treffer der Super Missile, um den Boss zu vernichten. Dieses Mal springt er nach seinen kurzen Attacken links auf die Plattform und versucht euch zu rammen. Diesen Moment nutzt ihr aus für eine Super Missile. Ist Nightmares Energie komplett aufgebraucht, öffnet sich die Metallmaske und der wohl hässlichste Boss des Spiels fällt zu Boden. Ihr könnt oben nun endlich weiter gehen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Metroid: Other M.

Anzeige

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!