Analyst: EA-Investoren nicht vom Erfolg von The Old Republic überzeugt

Sie 'wetten dagegen'

EA-Investoren sind nicht vom Erfolg des kommenden MMOs Star Wars: The Old Republic überzeugt. Das behauptet zumindest Analyst Mike Hickey von Janco Partners.

Seinen Angaben zufolge sind die Aktionäre angesichts der bisherigen MMO-Erfahrungen von Electronic Arts skeptisch.

"Wir glauben, dass angesichts der bisherigen Versuche des Unternehmens, ein MMO erfolgreich zu veröffentlichen, viele Investoren gegen einen Markterfolg von SWTOR wetten", so Hickey.

Ein weiterer Grund dafür sei neben eher verhaltenen Previews, dass man bei dem Spiel laut Hickey vermutlich auf ein traditionelles Abo-Modell und nicht auf free-to-play setze. Offizielle Angaben wurden dazu allerdings bislang nicht gemacht.

Zuletzt hatte EA 2008 das MMO Warhammer Online von Mythic veröffentlicht. Hier verzeichnete man zwar einen starken Start, allerdings ließen viele Spieler das MMO wieder fallen, wodurch der Publisher ein Jahr später 63 Server schließen musste.

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!