Activision stellt True Crime: Hong Kong und Guitar-Hero-Reihe ein

Update: Gerüchte bestätigt

Update: Mittlerweile hat Activision bestätigt, dass man den Guitar-Hero-Geschäftsbereich von Activision Publishing aufgelöst und die Entwicklung eines Guitar-Hero-Titels für das laufende Jahr eingestellt hat. Ebenso gab man auch die Einstellung von True Crime: Hong Kong bekannt.

Originalmeldung: Wie GamesIndustry berichtet, will Activision möglicherweise die Guitar-Hero-Reihe einstellen oder zumindest einschränken.

Gleichzeitig soll es Entlassungen beim britsichen Entwicklerstudio FreeStyleGames geben.

Wie Quellen gegenüber GamesIndustry angaben, möchte man seine Entwicklungs- und Marketing-Bemühungen künftig auf das Call-of-Duty-Franchise und Blizzards StarCraft- und WoW-Marken konzentrieren.

Ebenso soll angeblich auch das von United Front Games entwickelte True Crime: Hong Kong eingestellt werden.

Nähere Infos gibt es wahrscheinlich im Laufe des Abends, wenn Activision seine aktuellen Geschäftszahlen bekannt gibt.

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!