Nintendo of Americas Server gehackt

Keine Daten gestohlen

Nintendo of America hat bestätigt, dass es einen Hackerangriff auf einen eigenen Server gab.

Nach Angaben des Unternehmens wurden dabei jedoch keinerlei persönliche Informationen entwendet.

"Der Server enthielt keinerlei persönliche Informationen", heißt es in einem Statement. "Der Schutz unserer Kundendaten hat bei uns höchste Priorität. [...] Wir überwachen ständig unsere Sicherheit."

Die Gruppe Lulzsec hat zwischenzeitlich die Verantwortung für den Angriff übernommen. Man habe lediglich eine Config-Datei entwendet und habe "keine böswilligen Absichten" gehabt. Außerdem habe es Nintendo "sowieso schon gefixt".

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!