Levine: BioShock Infinite von Rocksteadys Batman: Arkham Asylum inspiriert

Ähnlich strukturiert

Bei der Entwicklung von BioShock Infinite hat sich Irrational Games laut Ken Levine unter anderem von Rocksteadys Batman: Arkham Asylum inspirieren lassen.

"Wir haben uns ziemlich stark von Spielen wie Arkham Asylum inspirieren lassen", sagt Levine im Gespräch mit Eurogamer.

"Eines der großartigen Dinge an Arkham Asylum ist, dass in manchen Bereichen ähnlich wie BioShock strukturiert ist, aber eine ihrer tollen Innovationen sieht so aus, dass man eine völlig andere Geschichte erzählt, wenn man in ein Gebiet zurückkehrt."

"Ich denke, davon haben wir uns sehr stark inspirieren lassen. In BioShock gab es lediglich Respawns, wenn man ein Gebiet erneut durchquerte. Wenn wir euch also zurückschicken, wollen wir das auf eine Art und Weise tun, die sich unterschiedlich und bedeutungsvoll anfühlt."

Erscheinen wird das Spiel im kommenden Jahr für Xbox 360, PC und PlayStation 3. Mehr dazu erfahrt ihr in unserer Vorschau zu BioShock Infinite.

BioShock Infinite - Gameplay-Video

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!