Prey 2: Auch Tommy wieder mit dabei

Ein integraler Bestandteil

Auch wenn die Fans des ersten Teils in erster Reaktion auf den neuen, offeneren Ansatz von Prey 2 und vor allem den ausgewechselten Spielcharakter mit hochgezogenen Augenbrauen reagierten, so vergisst das Spiel doch nicht ganz, woher es kommt: Tommy wird in jedem Fall im Sequel eine Rolle spielen.

"Er ist ein Charakter, den man viele Male im Spiel trifft", verriet Human Heads Chris Rhinehart gegenüber IGN. "Es ist nicht nur eine Cameo, in der er auftaucht, um dann wieder abzuhauen. Er ist integraler Bestandteil der Geschichte und der Begebenheiten auf Exodus."

"Besonders wichtig sind seine Fähigkeiten, besonders der Spirit Walk und der Death Walk machen einen integralen Teil von Tommys Rolle aus und davon, wie er in diese Geschichte passt."

Es sei immer die Absicht des Studios gewesen, Tommy für den Nachfolger zu berücksichtigen.

"Tatsächlich kam es uns darauf an, dass wir andere Geschichten im Prey-Universum erzählen wollten. Wir wollten es erweitern und die Breite dieses Universums zeigen, das wir hier erschaffen. Neuer Charakter, andere Mechaniken, neue Grafik. Aber Tommy ist immer noch ein ausschlaggebender Charakter."

Weitere Infos aus erster Entwicklerhand über das im nächsten Frühjahr erscheinende Spiel gibt es in unserem Interview, während unsere Vorschau eine umfassendere Zusammenfassung zum Thema Prey 2 zu bieten hat.

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!