Rage - Komplettlösung, Bosskämpfe, Tipps, Tricks und verschlossene Türen • Seite 17

So kommt man heil durch die Zukunft nach dem Meteor

Rage - Mission: Defibrilator-Upgrade

Ziel: Suche das Defibrilator-Upgrade in der Totenstadt.

Belohnung: Doppel-Defibrilator.

Der Weg in die Totenstadt führt im shrouded Territorium nahe Kvasirs Labor unterhalb der Autobanbrücke die zum Feltritkrater führt. Hier findet ihr ein altes Abwasserrohr, in dem der Eingang zu den Straßen der Totenstadt liegt. Rechts davor die Sammelkarte: Vollstrecker. Besiegt im Tunnel die nahenden Mutanten und schlängelt euch weiter voran bis es nicht mehr weiter geht und ihr links eine Tür nehmen müsst. Nach einigen weiteren Feinden erscheint ein gewaltiger Riesenmutant mit einem schweren Mörsergeschütz. Hier müsst ihr notgedrungen näher heran, da er so nicht schnell genug auf euch reagieren kann. Lauft seitwärts um ihn herum und bearbeitet ihn mit dem Schrotgewehr, während ihr die Bandagen immer griffbereit habt und euch den andere kleinen Mutanten erwehrt, die sich ständig einmischen. Immer in Bewegung bleiben - und nicht zu nah weg - und der Riese ist bald ein gewesener.

Eine Weile nach diesem Kampf kommt ihr an ein schmales Abflussrohr, durch das ihr einen RC-Bombenbuggy schickt, um mithilfe der drinnen postierten Gasflaschen die Tür zu sprengen. In dem Raum, den ihr durch eine Treppe weiter hinten erreicht, gibt es die Sammelkarte: Großer Mutant und einige andere Goodies. Weiter unten im Hof bekommt ihr es mit einer Horde Mutanten und einem großen Tentakel-Mutanten zu tun, den ihr schon in der Fernsehshow zu Kleinholz verarbeitet habt. In dem Raum, aus der dieses Ungetüm gestürzt kam, liegt eine weitere Sammelkarte: Krake. Weiter unten müsst ihr erst den Schalter im Laden rechts umlegen, bevor es durch das Gittertor weitergehen kann.

Im Mutantennest geht es durch die Tür in die Dead City Central. Neben dem knackbaren Schloss gleich rechts findet sich hier weiter links auf einem runden Tischchen auch die Sammelkarte: Schleim-Mutant. Verlasst den laden wieder und schaut durch das Gitter in den nächsten Laden. Verschafft euch Zutritt, indem ihr die Gasflaschen zerschießt. Hier legt ihr anschließend einen weiteren Hebel um und folgt dann dem Kabel. Nach dem Kampf geht es die Treppe herunter und dann ins freie, denn die Laserbarrieren versperren den Weg. Eine weitere Treppe herunter, recht kniffliger Kampf und dann durch die Senke links hinab zu einer Tür. Schlängelt euch durch die Blechhütten hindurch und ihr gelangt zum Krankenhaus. Links im Hof ist das nächste knackbare Schloss.

Drinnen findet ihr dann den Raketenwerfer. Und bei id Software weiß man schon, was das bedeutet. Es ist Endgegnerzeit! Der Riese stolperte nicht umsonst die ganze Zeit im Hintergrund durch die Gegend. Hier die passende Taktik: Er nimmt links aus dem Gebäude Betonteile und wirft sie dorthin, wo der Laserpointer auf dem Boden einen roten Fleck markiert. Haltet euch von dieser Zone fern, legt an und schießt eine Rakete auf seine linke Bauchseite - dort wo es blau glüht. Das Timing ist hier entscheidend Die Rakete muss sitzen, so lange der Visor eure Raketenwerfers die Stelle als verwundbar markiert. Soll heißen, drückt ab, noch kurz bevor er die Arme oben hat. Holt euch zwischendrin auch mal neue Munition. Auf einen Treffer hin wird er wütend, kommt ans Gebäude heran. Nun müsst ihr seinen Schlägen ausweichen. Nutzt dazu die Treppen, die ihr rauf und runterlaufen könnt und schießt ihm dann in seinen halboffenen Hirnkasten, sobald der zu glühen anfängt. Nach drei Kostproben hiervon hat er genug.

Nehmt dann das Treppenhaus nach unten. Schießt euch durchs Krankenhausfoyer, dann eine Rolltreppe hinauf und ihr kommt schließlich in einen Untersuchungsraum in dem ihr das Defibrilator-Upgrade findet, wegen dem ihr gekommen seid. Daraufhin brechen Mutanten durch die Wand herein, die ihr euch vom Leib halten müsst. Jetzt müsst ihr nur noch zurück zu Dr. Kvasir.

Weiter mit Rage - Mission: Angriff auf den Brunnen

Zurück zu Rage - Komplettlösung, Bosskämpfe, Tipps, Tricks und verschlossene Türen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!