Sony meldet Patent für biometrischen Controller an

Könnte etwa die Herzfrequenz messen

Sony hat ein Patent für einen biometrischen Controller angemeldet.

Wie Siliconera berichtet, beschreibt das Patent Sensoren, die in einen DualShock- oder Move-Controller sowie in einein Handheld integriert und dann die Hautfeuchtigkeit, Herzfrequenz oder Muskelbewegungen messen könnten.

Teil des Ganzen ist auch eine Beschreibung denkbarer Nutzungsmöglichkeiten.

  • Das Waffenhandling könnte sich auf Basis der Nervosität des Spielers verändern. Wenn man zum Beispiel ein Scharfschützengewehr hält, würde man genauer zielen, wenn die Herzfrequenz entspannter ist.
  • Spieler könnten den Druck vergrößern und so einem Angriff widerstehen oder einen Schild aufladen.
  • Ein Ingame-Charakter könnte anfangen zu schwitzen, wenn die Herzfrequenz des Spielers erhöht ist.
  • Eure Ingame-Gesundheitsleiste könnte schneller sinken, wenn ihr nervös seid.
  • Attacken des Spielers könnten je nach Herzfrequenz unterschiedlich ausfallen.
  • Hintergrundmusik und Umgebung könnten sich abhängig von eurem Stress-Level verändern.
  • Der Schwierigkeitsgrad eines Spiels könnte sich an den Stress-Level des Spielers anpassen.

Ob die Technik letztendlich wirklich entwickelt und eingesetzt wird, bleibt abzuwarten.

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!