Wegen fehlendem BF1943 in Battlefield 3 PS3: Klage gegen EA

Verlangen ihr versprochenes Spiel

Die US-Anwaltskanzlei Edelson McGuire hat eine Sammelklage gegen Publisher EA eingericht. Der Grund: Das fehlende, auf der E3 2011 versprochene Battlefield 1943 als kostenloser Bonus in der PS3-Version von Battlefield 3.

Dabei konzentriert man sich laut Kotaku nicht auf das gebrochene Versprechen, sondern darauf, dass man erst nach Verkaufsstart und auch nur via Twitter bestätigte, dass PS3-Käufer doch kein Battlefield 1943 bekommen. Viele Käufer seien sich dessen nicht bewusst gewesen.

Mit diesem Versprechen, dass man "nicht halten konnte und niemals wollte", habe man "Tausende Kunden irregeführt".

Nach Angaben der Kanzlei will man lediglich erreichen, dass all diejenigen, die sich der Sammelklage anschließen, ein kostenloses Exemplar von Battlefield 1943 erhalten, wie es damals versprochen wurde.

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!