Cave Story 3D - Test

Von Liebhabern für Liebhaber

Manchmal ärgert man sich bei einem Spiel über echte Kleinigkeiten. Kleine Kleinigkeiten, noch viel unbedeutender als ein mal nicht so spannender Level oder eine kleine Macke in der Steuerung. Kleinigkeiten wie beispielsweise... eine Anleitung. Ihr wisst schon, diese kleinen, meist schwarz-weißen Fresszettel, die spätestens mit dem Aufkommen der ausführlichen Ingame-Tutorials eigentlich jegliche Daseinsberechtigung verloren haben. Nun, gemessen an anderen deutschen Anleitungen ist die von Cave Story 3D nicht mal so übel. Aber sie zeigt auch gleichzeitig überdeutlich, woran es der ganzen Spieleszene nach wie vor so unendlich mangelt: Selbstvertrauen, Geschichtsbewusstsein und ein Auge für die Zielgruppe.

Denn Cave Story 3D ist ein echtes Kleinod. Ein Spiel, das von Liebhabern für Liebhaber entwickelt wurde. Die Umsetzung von Daisuke Amayas PC-Indie-Hit (der unter Fans bis heute als eines der besten Spiele aller Zeiten gehandelt wird) ist immerhin die erste Fassung von Cave Story, die nicht nur als digitaler Download erhältlich ist, sondern auf einem physischen Medium käuflich erworben und stolz in den Trophäenschrank gestellt werden kann.

Entwickler Nicalis ging bei der Umwandlung von Amayas detaillierten Pixelwelten in plastische Polygone unendlich sorgfältig vor und schaffte das undenkbare: Cave Story 3D spielt sich genauso exakt und präzise wie das Bitmap-Original. Die Musik wurde liebevoll neu eingespielt, der zweite Screen des 3DS sinnvoll ins Spiel eingebunden und natürlich wurden alle Neuerungen und Änderungen von Schöpfer Amaya-san abgesegnet. Dazu wird der 3D-Effekt absolut sinnvoll eingesetzt, die Tiefenwirkung schließt Unklarheiten über die Position von Plattformen souverän aus. Kurzum: Rein inhaltlich ist Cave Story 3D das Videospiel-Äquivalent eines Hollywood-Director's Cuts, der in einer aufwendig präsentierten Neuauflage für eine kleine, aber anspruchsvolle Fangemeinde in die Läden gebracht wird.

Cave Story 3D - Trailer

Wie hübsch hätte man die Dokumentation zu diesem Kracher jetzt aufmachen können... Ein paar Informationen zur Entstehung des Spiels. Die Schritte von PC zu WiiWare zu DSiWare bis hin zur 3D-Variante. Kommentare von Nicalis zu den Herausforderungen, diesen 2D-Klassiker in die dritte Dimension zu transportieren. Dazu vielleicht noch ein paar Worte über die Bedeutung von Cave Story, vielleicht auch etwas über Daisuke Amaya. Stattdessen Schema F - wie immer halt. So springt man, so wird geschossen, das hier sind ein paar der Figuren, die ihr unterwegs trefft.

Naja - verschenkte Chancen hin oder her, was unterm Strich immer noch bleibt, ist ein perfekt spielbarer Mix aus Super Mario Bros., Metroid und Mega Man. Ihr lauft und springt wie ein Weltmeister durch die 2,5D-Szenarien, sammelt stets neue Waffen ein und lasst eurem Forscherdrang freien Lauf. Immer wieder entdeckt ihr neue Ausrüstung, erweitert euren Lebensbalken und trefft auch mal, durchaus auch unbewusst, eine Entscheidung, die im weiteren Verlauf des Spiels noch starke Auswirkungen haben kann. Cave Story verbindet aufs Cleverste die spielerischen Stärken der alten 8Bit-Klassiker mit einem modernen Sinn für Spieldesign und Levelaufbau.

Genau deshalb kriegt Cave Story 3D von mir auch in dieser Form eine absolut klare Kaufempfehlung. Es spielt sich einfach hervorragend, punktet mit perfekt durchdachtem Leveldesign und ist gerade in 3D auf dem kleinen 3DS-Bildschirm absolut ansehnlich. Natürlich, auf dem PC könnte man es theoretisch umsonst spielen und auf WiiWare kostet es nur einen Zehner. Aber die grafische Überarbeitung, der sinnvoll eingesetzte 3D-Effekt und die Tatsache, dass ihr euch jetzt endlich einen absoluten Klassiker direkt ins Regal stellen könnt, macht dem Kenner die Kaufentscheidung nicht schwer.

9 / 10

Cave Story 3D ist ab sofort für den 3DS im Handel erhältlich.

Unsere Wertungsphilosophie Cave Story 3D - Test Thomas Nickel Von Liebhabern für Liebhaber 2011-11-23T09:00:00+01:00 9 10

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!