Bericht: S.T.A.L.K.E.R. 2 eingestellt

Studio geschlossen (Update)

Update: In einem Blogeintrag (via RPS) schreibt 1C Ukraines Sergey Galenkin über die Schließung von GSC.

"GSC wurde geschlossen, das ist ein Fakt, der von allen bestätigt wurde. Das Team wurde fast komplett entlassen, lediglich ein paar Leute sind übrig."

Galenkin schiebt die Schuld auf die hohen Entwicklungskosten eines PC-exklusiven Shooters für eine europäische Zielgruppe. Ebenso sei ein Deal für Konsolen-Versionen geplatzt. Laut Galenkin sagen einige, GSCs Bedingungen dafür seien haarsträubend gewesen, andere wiederum glauben, dass Publisher aus dem Westen kein postapokalyptisches Spiel aus Osteuropa wollen. Außerdem sei GSC-Chef Grigorovich angeblich unzufrieden mit dem Spiel gewesen, andere geben an, dass es dafür jedoch keinen Grund gegeben habe.

Des Weiteren sind eine Reihe Artworks zum Spiel aufgetaucht. Ihr findet sie weiter unten.

Originalmeldung: Berichten zufolge wurde GSC Game Worlds S.T.A.L.K.E.R. 2 eingestellt, das Entwicklerstudio geschlossen.

Entsprechende Berichte seien laut Dmitri Bourkovski, der für die Spielabteilung von Mail.ru arbeitet, "keine PR".

Zuvor hatte UkraNews eine entsprechende Meldung veröffentlicht, in der es hieß, dass der Shooter eingestellt wurde, nachdem GSC-Gründer und CEO Sergei Grigorovich sich entschlossen habe, das Studio zu schließen.

Dies soll er den Mitarbeitern heute bei einem Meeting mitgeteilt haben, ausschlaggebend seien nicht näher benannte persönliche Gründe.

GSC Game World hatte die Berichte später via Twitter dementiert, allerdings verschwand diese Meldung nicht lange danach wieder. Eine offizielle Stellungnahme steht noch aus.

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!