Das wird 2012: Jump'n'Runs und "Anderes" - Vorschau

Vita wagt was

Noch sind die Aussichten auf traditionelle Hüpf-Vergnügen für 2012 ein wenig trüb, doch Jump'n'Run-Fans sollten den Kopf nicht vorschnell hängen lassen. Zum einen erscheint ein Großteil der modernen Hüpfkost heute vorrangig für die diversen Download-Portale, zum anderen pflegt Jump'n'Run-König Nintendo ja schon seit ein paar Jahren, auch seine großen Titel erst relativ kurzfristig anzukündigen. Warten wir also ab, ob wir nicht in ein paar Monaten doch mit neuen Abenteuern mit Mario, Kirby oder Donkey Kong rechnen können.

The Jak & Daxter Trilogy (PS3)

(SONY - PS3)

The Jak & Daxter Trilogy - News

1

The Jak & Daxter Trilogy

Schon 2011 waren HD-Remakes ein großes Thema und demnächst steht schon bald die nächste PS2-Trilogie im überarbeiteten Grafik-Gewand vor der Tür. Die drei Episoden von Jak & Daxter gehörten damals zum technisch Besten, was die PS2 zu bieten hatte und dürften auch heute noch einiges hermachen. Spielerisch wird dabei viel Abwechslung geboten. Der erste Teil ist ein exzellentes Jump'n'Run mit einem zum Glück nicht allzu penetranten Sammelfaktor und butterweicher Spielbarkeit. Manch einer, meine Wenigkeit eingeschlossen, hält es gar für das beste Hüpfspiel auf der PS2.

Die beiden Sequels sind dagegen etwas umstrittener, tauschen sie doch die bunt-unschuldige Welt des Erstlings gegen fies-düstere Stadt-Settings aus und bedienen sich in mancherlei Hinsicht beim damaligen Gassenhauer GTA3. Unnötig zu erwähnen, dass diese ziemlich aufgesetzt wirkende Neuorientierung nicht bei allen Fans gut ankam, zumal gerade der zweite Teil noch mit einem teilweise infernalischen Schwierigkeitsgrad manch einem Spieler den letzten Nerv raubte. Zum Glück wurde der für den dritten Teil etwas zurückgeschraubt. Trotzdem werdet ihr wohl bei keinem Jump'n'Run mehr für euer Geld kriegen. Wer Jak und Daxter nicht kennt, der sollte sich die Sammlung unbedingt vormerken.

Erscheinungstermin: Februar 2012

Crush3d

(SEGA - 3DS)

Crush3d - Bilder, Videos und Vorschau

So richtig neu ist Crush3d nicht, erschien der extrem clevere Knobel-Hüpf-Mix doch schon vor einiger Zeit auf Sonys PSP, ging dort aber leider letzten Endes ziemlich unter. Schön, dass SEGA dem Spiel nochmal eine neue Chance auf dem 3DS gibt, vielleicht findet es auf der Nintendo-Hardware ja mehr Freunde. Verdient hat es die definitiv. Im Grunde ist Crush3d ein sauber spielbares Jump'n'Run mit einem cleveren Twist. Ihr könnt die Levels jederzeit von 3D in 2D und zurückschalten. Auf diese Art kommt ihr voran: Eine Plattform, die in 3D außerhalb eurer Reichweite liegt, kann in 2D kinderleicht zu erreichen sein.

Crush3d - Trailer

So wird bei Crush3d nicht nur eure Fingerfertigkeit, sondern auch euer Denkknochen gefordert. Eigentlich hat Crush3d nur ein Problem, denn sein furchtbar unspektakuläres Cover erinnert weniger an ein intelligentes Puzzle-Jump'n'Run, sondern vielmehr an ein billiges Kinderspiel. Lasst euch demnächst also nicht vom wenig attraktiven Cover von Crush3d abschrecken. Hinter der unscheinbaren Fassade steckt ein ebenso einzigartiges wie motivierendes Hüpf-Vergnügen, das aufs Cleverste mit den verschiedenen Dimensionen spielt.

Erscheinungstermin: 13. Januar 2012

Sumioni

(ACQUIRE - PS Vita)

2

Sumioni

Eines der spannendsten Vita-Spiele des kommenden Jahres wird Acquires Sumioni. Auf den ersten Blick wirkt das wie ein recht gewöhnlicher 2D-Plattformer mit Schnetzel-Mehrwert, doch dieser Eindruck täuscht. Ihr steuert eure Figur nicht direkt über den Bildschirm, sondern sagt ihm per Touchscreen, was zu tun ist. Zeichnet ihr eine Linie in die Tintenwelt von Sumioni, so wird euer roter Held diese als Plattform benutzen. Genauso könnt ihr auch Magie auslösen, selbst das Touchpanel auf der Rückseite des Systems wird genutzt. Wozu? Das werden wir hoffentlich erfahren, wenn eine spielbare Version von Sumioni in unsere gierigen Finger fällt.

Bereits jetzt sieht das Spiel aber grafisch ganz hervorragend aus. Sumioni schert sich einen feuchten Kehricht um Realismus und setzt komplett auf japanische Tusche-Malerei. Das sieht auf dem feinen Vita-Display tatsächlich auch mal richtig gut aus, wer sich bereits in Spiele wie Okami oder Muramasa verliebt hat, der wird auch mit Sumioni viel Spaß haben. Da macht es auch nichts, dass Nintendo und Studio HAL eine ähnliche Idee schon vor vielen Jahren bei Kirby Power Paintbrush hatten - immerhin hat das da auch schon eine ganze Menge Spaß gemacht, und das ganz ohne Japano-Gemetzel.

Erscheinungstermin: 9. Februar 2012 exklusiv für PlayStation Vita in Japan, ein EU-Release steht noch aus.

Gravity Rush

(SCE Japan - PS Vita)

Gravity Rush - News, Bilder, Videos und Vorschau

Das Schöne an einem Hardware-Launch ist, dass viele Entwickler sich wieder mal etwas trauen und nicht nur neue Spielideen, sondern auch neue IPs an den Start bringen. Eine solche ist Sonys Gravity Rush (vormals Gravity Daze). Dort spielt ihr ein junges Mädchen Namens Kitten, das in einer geheimnisvollen Stadt unterwegs ist und dabei die Schwerkraft manipulieren kann. Das funktioniert über Neigung und Bewegung der Vita-Hardware. Befindet ihr euch beispielsweise hoch in der Luft und neigt die Vita dann in Richtung eines Gegners, dann führt Kitten einen krachenden Kick auf ihn aus. Liest sich komisch, könnte in der Praxis aber eine Menge Spaß machen.

Gravity Rush - Trailer

Grafisch überzeugt Gravity Rush bereits jetzt. Die Szenarien sind detailreich und Kitten ist eine ebenso ätherische wie fein animierte Erscheinung. Die große Frage ist natürlich, wie sich letzten Endes die Steuerung anfühlt. Aber egal wie Gravity Daze sich am Ende dann spielt, es ist auf jeden Fall schön zu sehen, dass die neue Hardware die Entwickler mal wieder zu innovativen und neuartigen Ideen anspornt. Hoffen wir, dass die Idee hier gut ist und Gravity Rush auch bald seinen Weg nach Europa findet.

Erscheinungstermin: 9. Februar 2012 exklusiv für PlayStation Vita in Japan, ein EU-Release steht noch aus.

Pid

(Might & Delight - PC)

3

Pid

2012 ist es endlich soweit. Der kleine schwedische Entwickler Might & Delight, der sich primär aus dem für das famose Bionic Commando Rearmed verantwortlichen Team zusammensetzt, veröffentlicht sein erstes, eigenes Spiel. Das erinnert vielleicht auf den ersten Blick ein wenig an den Download-Kracher Limbo, geht aber tatsächlich in eine ganz andere Richtung. Zum einen ist die Welt von Pid viel witziger und nicht so trostlos und tödlich wie die von Limbo, zum anderen habt ihr hier ein ziemlich nützliches Kraftfeld-Werkzeug, das euch beim Lösen der zahlreichen Rätsel hilft.

Neben dem interessanten und vielversprechenden Spielprinzip ist bei Pid vor allem die grafische Gestaltung sehr gelungen. Die Farbwahl ist prima und die schrägen, immer ein wenig traurig dreinblickenden Roboterwesen sprühen nur so vor Charme. Wie es aussieht, hat Pid bereits jetzt das Zeug zum ersten großen Indie-Hit des kommenden Jahres. Wer Braid oder Limbo bereits mochte, der hofft, genau wie wir, auf einen möglichst baldigen Release von Pid.

Erscheinungstermin: 2012

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!