Gerücht: Microsoft schafft Microsoft Points zum Ende des Jahres ab

Zukünftig Bezahlung mit "echtem" Geld?

Microsoft soll nach Angaben anonymer Quellen die Microsoft Points bis zum Ende des Jahres komplett abschaffen.

Die Änderung würde sich vor allem auf Entwickler für Xbox Live auswirken, berichtet Inside Mobile Apps.

Zwar spricht der Bericht auch von Inhalten für das Windows Phone, doch hier erfolgt die Bezahlung bereits per Kreditkarte in der jeweiligen Währung.

Die Abschaffung der Microsoft Points würde dazu führen, dass Inhalte auf Xbox Live in der regionalen Währung bezahlt würden.

Microsoft selbst möchte sich zu solchen 'Gerüchten und Spekulationen' aktuell nicht äußern.

Bisher müssen Kunden mit ihrem Geld virtuelle Punkte kaufen, durch die sie Inhalte auf dem Xbox Live Marktplatz erwerben können.

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!