Phil Harrison geht zu Microsoft

Nimmt Molyneux' Posten ein

Phil Harrison, einst Chef von Sonys Worldwide Studios, geht allem Anschein nach zu Microsoft.

Wie GamesIndustry berichtet, soll er dann die Microsoft Game Studios Europe leiten.

Dementsprechend würde er Peter Molyneux' Posten übernehmen, der in der vergangenen Woche seinen Abschied angekündigt hatte, um sich dem neuen Studio 22 Cans anzuschließen.

Offiziell bekannt geben will man das Ganze wohl noch im Laufe des Tages.

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!