Newell spricht über 'Ricochet 2' aka Half-Life

Man will nicht zu früh über etwas reden, bevor man sich nicht absolut sicher ist.

Im Gespräch mit dem Seven Day Cooldown Podcast (via Develop) sprach Valves Gabe Newell augenscheinlich auch über Half-Life 3 - wenn auch eher indirekt und ohne es direkt beim Namen zu nennen.

Stattdessen ging es um "Ricochet 2", ein Projekt, das vermutlich nicht existiert und in dem Fall wohl für Half-Life 3 steht.

"Was Ricochet 2 betrifft, haben wir immer das Problem, dass wir zu früh über die Dinge sprechen", so Newell.

"Wir ändern unsere Meinung, während wir an Sachen arbeiten. Und besonders dann, wenn es um einen solch gigantischen Handlungsbogen wie in Ricochet 2 geht, erreicht man vielleicht einen Punkt, an dem einen etwas positiv überrascht oder auch negativ. Und in Bezug auf die Zukunft von Ricochet 2 wären wir gerne super transparent."

Man halte es jedoch eher für angebracht, dazu zu schweigen anstatt ständig über irgendwelche Veränderungen und Verspätungen zu sprechen.

"Das Problem ist, dass diese Drehungen und Wendungen unserer Ansicht nach die Leute vermutlich wahnsinniger machen würden als wenn wir einfach dazu schweigen, bis wir wirklich genaueres dazu sagen können, was als nächstes passiert."

Half-Life 2: Episode 2 erschien im Jahr 2007 und seitdem war es relativ still rund um die Reihe - von immer wieder auftauchenden Gerüchten mal abgesehen.

Anfang dieses Jahres hatten Fans mehr Kommunikation von Valve diesbezüglich gefordert und eine Protestgruppe auf Steam gegründet, die mittlerweile über 60.000 Mitglieder hat.

"Der Mangel an Kommunikation zwischen Valve und der Half-Life-Community war eine frustrierende Erfahrung", hieß es. "Obwohl wir fortwährenden Support für derzeitige und künftige Produkte sehr zu schätzen wissen, warten Fans der Half-Life-Reihe schon seit Jahren auf Infos zur Rückkehr des Franchise."

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!