Epics Fortnite ist PC-exklusiv und nutzt die Unreal Engine 4

Entwickler verrät auf der Comic-Con nähere Details zum Koop-Sandbox-Survival-Titel.

Nach der Ankündigung im Rahmen der Video Game Awards am Ende des vergangenen Jahres hat Epic auf der San Diego Comic-Con nun weitere Details zu Fortnite verraten.

Der Titel wird demnach im kommenden Jahr erst mal exklusiv für den PC erscheinen und nutzt als erstes Spiel überhaupt Epics neue Unreal Engine 4.

Bei Tag könnt ihr in Fortnite die Umgebung erkunden, Materialien sammeln und Objekte errichten. Objekte baut oder repariert ihr, indem ihr die gesammelten Materialien dafür einsetzt. In der Nacht müsst ihr dann zusammenarbeiten und eure Festung vor den "Mächten der Finsternis" beschützen.

Wie Polygon berichtet, ist das Bauen laut Producer Tanya Jessen der "Kern des Spiels", da alles, was die Spieler finden können, zum "Bau und zur Verbesserung" ihrer Strukturen dient.

Ihr baut und verändert zum Beispiel Wände, fügt Treppen, Fenster, Türen und Dächer hinzu. Wollt ihr eine neue Wand bauen, reißt ihr einfach die vorhandene mit einer Axt oder einem Vorschlaghammer ein. Dadurch ist es auch möglich, die dafür verwendeten Materialien zurückzugewinnen. Weiterhin könnt ihr eure Waffen aufrüsten. Ein Beispiel dafür wäre die Armbrust, die man mit Explosiv- oder Elektroschock-Geschossen ausstatten kann.

Cliff Bleszinski zufolge wurde das Spiel exklusiv für den PC entworfen und sollte ursprünglich ein traditionelleres, postapokalyptisches Spiel werden. Allerdings war das Team der Meinung, dies wäre zu "deprimierend".

Auf Twitter schloss er dann eine spätere Veröffentlichung auf anderen Plattformen nicht aus, zuerst konzentriert man sich jedoch auf den PC.

Sowohl Bleszinski als auch Jessen deuteten zudem an, dass sich das Spiel nach der Veröffentlichung weiterentwickeln werde, Veränderungen von Gameplay-Mechaniken durch Updates sei etwa vorstellbar.

Fortnite - Trailer

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!