Nadeo: Spiele wie Quake 3 gibt es nicht mehr, weil Spiele wie Filme sein wollten

ShootMania soll in Richtung dieser älteren Multiplayer-Shooter gehen, das Interesse sei vorhanden.

Vor mehr als zehn Jahren kämpften Spiele wie Quake 3 oder Unreal Tournament um die Krone der Multiplayer-Shooter, heute sind es Call of Duty und Battlefield - jeweils mit ihren eigenen glitzernden und filmreifen Kampagnen neben dem eigentlichen Mehrspieler-Part.

Und genau das ist auch ein Grund dafür, warum man nach Ansicht von Nadeos Anne Blondel-Join heute keine Titel mehr wie Quake 3 oder eben Unreal Tournament sieht.

"Das wird den Konsolenherstellern zwar nicht gefallen, aber es liegt daran, dass die Konsolen einem so viele Möglichkeiten bieten, Geschichten zu erzählen, Triple-A zu sein und echte Monster-Spiele zu erschaffen, bei denen man stets so viele Dinge haben muss, um die Konkurrenz immer zu übertreffen", sagt sie im Gespräch mit Eurogamer.

"Es ging also nicht mehr nur um Skills. Ich sage nicht, dass ihr keinen Skill habt, wenn ihr solche Titel spielt, aber da sie mit Filmen konkurrierten, mussten sie immer mehr dieser netten Sachen haben, diese hohen Produktionswerte. Das alles wuchs und wuchs immer weiter. Und die Konsolen haben das ermöglicht."

"Die Leute haben in gewisser Weise vergessen, worum es bei FPS zu Beginn überhaupt ging. Ich würde nicht sagen, dass es an ihnen [den Konsolen] liegt. Eine Erklärung ist aber, dass die Konsolen mit Filmen und anderen Unterhaltungsformen konkurrierten. Sie mussten die Leute unterhalten und sich nicht nur ausschließlich auf die Skills beim Spielen konzentrieren."

Mit ShootMania will Nadeo in eine Richtung gehen, die eben Titeln wie Quake 3 oder Unreal Tournament ähnelt, obwohl man sich nicht direkt von diesen Spielen inspirieren ließ. Die Frage ist: Wollen die Leute solche Spiele noch? Laut Nadeo schon.

"Zwei Gründe", sagt Blondel-Jouin. "Der Erste ist, dass wir uns in einem Übergangsjahr befinden, wie ihr ja wisst. Wir alle warten darauf, dass die nächsten Konsolen auf den Markt kommen. Wir wissen nicht, wann das sein wird, aber wir wissen, dass sie kommen. In der Spieleindustrie gibt es die Tendenz, dass die Leute in großem Umfang zu PC-Spielen zurückzukehren, sobald man weiß, dass dies passiert."

"Wir haben uns auch das angeschaut, was in Bezug auf reine Skill-Shooter auf dem Markt ist. Ich muss sagen, dass wir eine Menge davon hatten, aber sie sind mittlerweile recht alt und die Leute suchen nach etwas Frischem. Es geht darum, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein. Und wir haben das Glück, am richtigen Ort zu sein."

Dass ShootMania noch seinen Weg auf die aktuelle Konsolengeneration findet, scheint aber eher unwahrscheinlich zu sein.

"Bislang haben wir das Gefühl, nicht auf die Konsolen gehen zu können", sagt sie. "Wir sind der Meinung, dass sich nicht offen genug sind, damit die Spieler ihre Kreativität ausdrücken oder das Spiel so genießen können, wie wir es wollen. Aber wenn die nächsten Konsolen offener sind, vielleicht - wir wissen es nicht."

"Aktuell wollen wir sicherstellen, dass wir den PC-Spielern, die uns seit so vielen Jahren begleiten, das geben, was sie verdienen und was sie wollen. Und dann werden wir sehen, was mit den Konsolen passiert. Von unserer Seite aus besteht aber keine Eile, auf den Konsolen zu sein."

ShootMania befindet sich aktuell in der Beta und soll "definitiv" noch in diesem Jahr erscheinen. Nadeo will die Beta mindestens drei Monate lang laufen lassen, könnte das Ganze aber auch auf sechs Monate ausdehnen.

"Wir haben das Glück, dass Ubisoft uns das tun lässt. Für uns ist es ein Luxus, aber es ist toll, dass Ubisoft das versteht und uns in keinster Weise drängt."

Wie auch bei TrackMania 2 plant Nadeo für ShootMania die Veröffentlichung von Erweiterungen. Außerdem arbeitet man nach wie vor an QuestMania.

"Es kommt gut voran", so Blondel-Jouin. "Aber offensichtlich braucht es seine Zeit, weil es ein RPG ist. Und es stimmt, dass wir uns derzeit mehr auf ShootMania konzentrieren und sicherstellen wollen, dass die Spieler von TrackMania 2: Canyon mehr Sachen bekommen."

Um wirklich über QuestMania zu sprechen, sei es "noch ein wenig zu früh". Man hoffe aber, dass man damit das erreicht, was TrackMania bei den Rennspielen geschafft hat und ShootMania hoffentlich bei den Shootern erreichen wird - nämlich das grundlegende Spielerlebnis wieder in den Vordergrund zu rücken.

ShootMania Storm - Trailer

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!