ZeniMax: Offene Natur eines PCs eignet sich am besten für MMOs

Aus diesem Grund sieht man auch so wenige von ihnen auf den Konsolen.

Die offene Natur der PCs ist der Grund dafür, warum man laut ZeniMax Onlines Matt Firor so wenig Online-Rollenspiele auf Konsolen sieht.

"Das klassische Schreibtisch-gegen-Couch-Argument verwässert mit der Zeit, da die MMOs der aktuellen und vorherigen Generation immer Maus und Keyboard nutzten. Außerdem verwendete jeder Dinge wie Ventrilo oder andere Voice-Chat-Dienste, aber das funktioniert nur in kleinen Gruppen", sagt er im Gespräch mit GamesIndustry. "Vieles davon liegt an Design-Problemen, auf die sich die Leute nicht allzu sehr konzentriert haben, etwa das Steuern und Schreiben zur gleichen Zeit."

"Als die 360 angekündigt wurde, war sie ein ziemlich cooles Gerät, aber im Vergleich mit PCs ist sie nicht mehr so gut. Und selbst bei der Ankündigung waren PCs besser. Die Technologie war ein wenig einschränkend für das Ausmaß und den Umfang einer Welt, die man haben konnte. Es liegt hauptsächlich daran, dass PCs so offen sind."

"Bei der Entwicklung von Online-Spielen geht es einzig und alleine darum, das zu tun, was auch immer man tun will. Man will die Grenzen durchbrechen und das ist auf einer offenen Plattform schlicht einfacher. Vielleicht ändert sich das irgendwann alles."

Natürlich verfolgt man auch bei ZeniMax die Gerüchte rund um die neuen Konsolen, allzu viele Gedanken hat man sich darüber allerdings bislang nicht gemacht.

"Es gibt viele Gerüchte, wonach die Next-Gen wieder zu den PCs aufschließt", so Firor. "Ich habe noch nichts davon gesehen, aber wie jeder andere all diese Gerüchte gelesen. Es scheint, als setze man wieder auf eine eher standardmäßige Plattform. Davon abgesehen haben wir derzeit aber noch nicht zu sehr darüber nachgedacht."

"Das Schlimmste, was man tun kann, ist, während der Entwicklung über neue Plattformen nachzudenken. Wir wollen das tun, woran wir gerade arbeiten und erst dann schauen wir uns nach weiteren Möglichkeiten um. Wir sind sicherlich offen, was das anbelangt, und werden uns auch weitere Territorien abseits von Nordamerika und Europa anschauen."

Mit The Elder Scrolls Online geht das erste MMO von ZeniMax Online und Bethesda im nächsten Jahr an den Start.

The Elder Scrolls Online - Teaser-Trailer

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!