EA: Freemium ist die Zukunft

'Menschen mögen kostenlose Sachen', sagt EAs Nick Earl.

Bei Electronic Arts glaubt man, dass "Freemium" die Zukunft darstellt, allerdings sollte man nun auch nicht erwarten, das komplette Spieleangebot des Publishers schon bald kostenlos zu bekommen.

"In der Zukunft geht es nicht mehr um einmalige Zahlungen, die Zukunft dreht sich um Freemium", sagt EAs Interactive Senior VP Nick Earl im Gespräch mit MCV.

"Eine ordentliche Zahl an Spielern zahlt etwas. Vielleicht zahlen sie nicht viel, aber die meisten von ihnen bezahlen tatsächlich mehr als man denkt."

Für Konsolen sei dieses Modell aktuell zwar noch nicht passend, zukünftig könnte man es jedoch umsetzen.

"Ich weiß nicht, ob es Freemium auf die Konsolen schafft, aber ich weiß, dass Menschen kostenlose Sachen mögen. Ich kenne auch Leute, die Geld für etwas bezahlen, wenn sie es ausprobiert haben und es mögen."

"Ich habe mich gefragt, ob sich Freemium über Tablets, Facebook und Smartphones hinaus entwickelt und auf die Konsolen kommen kann.", so Earl. "Ich denke, es ist nicht unmöglich, dass das passiert."

Kommentare (17)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!