THQ: Vier neue Projekte in Arbeit

Interne Studios des Publishers sind fleißig bei der Arbeit und sollen die Zukunft des Unternehmens formen.

THQs interne Studios haben laut THQ-Präsident Jason Rubin innerhalb der letzten 60 Tage mit der Arbeit an vier neuen Projekten begonnen.

In jedem Fall war Rubin seit der Übernahme des Postens nicht untätig, hat etwa den geplanten Standalone-DLC Enter the Dominatrix für Saints Row: The Third nun zu einer vollwertigen Fortsetzung gemacht, die Vertriebsrechte an Devil's Third aufgegeben und jüngst auch Guillermo del Toros Insane eingestellt.

"Wir haben uns primär auf kommende Projekte konzentriert, darunter Darksiders 2, South Park: The Stick of Truth, Metro: Last Light und Homefront 2. Und auch die Titel, die von den Turtle Rock Studios, Collision, Crytek und Patrice Désilets entwickelt werden", sagt Rubin (via GamesIndustry).

"Abgesehen von unseren angekündigten Titeln haben alle vier unserer internen Studios innerhalb der letzten 60 Tage mit der Arbeit an neuen Titeln begonnen, die die Art von Produkt widerspiegeln sollen, von der wir glauben, dass sie THQ in Zukunft erfolgreich machen werden."

Nähere Details dazu nannte Rubin nicht, allerdings schaue man sich "definitiv neue Möglichkeiten zur Monetarisierung" an, basierend auf aktuellen Entwicklungen am PC-Markt und bei digitalen Plattformen wie Steam.

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!