DayZ - Tipps und Tricks

Guide für Einsteiger und Fortgeschrittene: Von Zombies, Banditen, Spielen bei Nacht bis zur Waffenwahl.

DayZ bricht derzeit Rekorde. Tatsächlich steigt die Benutzerzahl gefühlt deutlich überproportional zum Entwicklungsstand des Spieles. Dennoch kann man schon jetzt viel Spaß in der Alpha dieser Mod für den Militärsimulator ArmA 2 haben. Um den Spaß für euch zu maximieren und gleichzeitig den Frust gering zu halten, den eine Modifikation im Alphastatus nunmal mit sich bringt, haben für euch nützliche Tipps und Überlebenshilfen zusammengetragen, die euch besser durch die Endzeit bringen - zumindest bis euch ein Bandit eine Kugel in den Rücken jagt.

In den kommenden Tagen erweitern wir diese Tipps um zusätzliche Kapitel

Kapitel I: Bugs, Inventarbedienung und Eigenheiten von DayZ - so erlebt ihr das Spiel deutlich frustfreier

DayZ macht schon jetzt eine Menge Spaß. Trotzdem ist seine Mod-Herkunft kaum von der Hand zu weisen. Das Spiel macht einige Dinge ziemlich seltsam, was eindeutig darauf zurückzuführen ist, dass diese Elemente niemals Teil des Basisspiels, ArmA 2, waren. Auf dieser Seite verraten wir euch einige der seltsameren Kapriolen der Alpha-Version. Beachtet, dass diese Dinge mit der Zeit durch etwaige Patches abgemildert oder gar ausgemerzt werden können. Bis es soweit ist, solltet ihr diese Dinge aber auf jeden Fall wissen.

Das Ausrüstungsmenü erklärt

Inventar und Rucksack sind zwei verschiedene Dinge: Das Inventar sind die zwölf Ausrüstungsslots rechts der großen Hauptwaffe, den Rucksack müsst ihr durch Doppelklicken erst öffnen. Auf der linken Seite seht ihr dann die Inhalte noch einmal aufgelistet und könnt sie durch Anklicken der Pfeile nach rechts (ins Inventar) oder nach links (in den Rucksack, den Loot-Stapel vor euch oder das Auto/Zelt, das ihr gerade geöffnet habt) verschieben. Beachtet, dass bestimmte Gegenstände mehr als einen Slot belegen. Maschinengewehr Munition etwa, aber auch Fahrzeugteile oder Zelte. Schaut also immer, ob ihr genügend Platz habt, sonst lässt eure Figur andere Items fallen.

Rucksäcke richtig Rucksack aufheben

Es kommt darauf an (Sorry!). Liegt nur ein leerer Rucksack als Loot auf dem Boden, zielt ihr auf ihn und dreht das Mausrad, bis ihr die Option "Take X-Backpack" markiert habt. Ein Druck der mittleren oder linken Maustaste hebt dann den den Rucksack auf und legt euren alten auf den Boden. Vergesst nicht, mit dem Kontextmenü euren alten Rucksack zu öffnen und eure Items mitzunehmen. Habt ihr hingegen einen anderen Spieler überwältigt und wollt euch nun dessen Rucksack unter den Nagel reißen, stellt ihr euch am einfachsten über den Gefallenen, zielt auf ihn und drückt die G-Taste für das Ausrüstungsmenü. Sein Rucksack ist dann als eines der Items aufgeführt, und ganz am unteren Ende der Liste. Klickt den Pfeil nach rechts und ihr nehmt seinen Rucksack an euch.

WTF!? Rucksack/Waffe verschwindet nach dem Ablegen

Müsst ihr einen großen und wichtigen Gegenstand auf dem Boden ablegen, was wegen Inventarfummeleien oder Tauschgeschäften schon mal vorkommt, dann legt ihn niemals als erstes Item ab. Vor allem Rucksäcke oder Primärwaffen werden auf diese Weise schon mal gerne gelöscht oder an unerreichbaren Orten platziert. Vermeidet auch, derartige Aktionen auf Dächern von Gebäuden durchzuführen. Die sichere Variante: Vor Ablegen dieser Gegenstände erst einen "Lootstapel" starten, indem ihr etwa als erstes eine Bandage oder etwas anderes nicht so wichtiges auf den Boden legt. Dann kann auch das größere Zeug relativ gefahrlos dazu gelegt werden.

Meine Waffe verschwindet im Rucksack

Sobald ihr einen größeren Rucksack habt - also einen, der mehr als zehn Slots fasst (euer Coyote Patrol Pack kann nur acht Items enthalten) - ist es möglich, eine zweite Primärwaffe mit sich zu führen, neben der Pistole also zwei Waffen größeren Kalibers, was viele Spieler auch machen. Verschiebt dabei niemals die aktuell ausgerüstete Waffe in den Rucksack hinein, sonst wird sie gelöscht. Der Wechsel muss immer aus dem Rucksack in das Inventar hinein erfolgen. Sprich, ihr öffnet den Rucksack und doppelklickt auf das Gewehr, das ihr ausrüsten wollt. So geht der Tausch gefahrlos vonstatten, euer aktuell ausgerüsteter Schießprügel wandert unbeschadet in den Rucksack. Das Spiel holt sogar schon die passende Munition hervor, falls vorhanden.

Das Fadenkreuz verändert sich. Warum?

Steht ihr über benutzbaren oder lootbaren Gegenständen, verändert sich das Fadenkreuz. Wenn ihr nun den mittleren Mausknopf drückt, wird die angezeigte Aktion ausgeführt. Auch ein Drehen am Mausrad kann sich lohnen, wenn mehrere Optionen verfügbar sind, etwa Loot aufheben, Leiter hochklettern und so weiter. Die Art des angezeigten Icons verrät übrigens schon ebenfalls etwas: Ist es nur ein Gewehr - eine M16 in diesem Fall - mit drei kleinen schrägen Balken darunter, so hat eine Zombie-Leiche gar nichts für euch parat, der Weg ins G-Menü lohnt also nicht, gut zu wissen, wenn man einen Ort nur schnell looten und direkt wieder die Beine in die Hand nehmen will. Erst wenn unter dem Gewehr zwei kreisförmige Pfeile angezeigt werden, ist hier etwas Besseres zu finden.

Steht ihr über Loot-Stapeln, zeigen die Icons schon an, ob sich etwas wirklich Lohnenswertes unter den Gegenständen befindet. Ein Haufen Blechbüchsen wird immer das erste beschriebene Icon anzeigen. Wenn ihr vor einem Fahrzeug steht, lässt euch das "Lenkrad-Fadenkreuz" immer als Fahrer einsteigen, ein Zielscheiben-Fadenkreuz signalisiert, dass ihr als Schütze an Bord geht, während ein Sitz euch als Passagier Platz nehmen lässt.

Die Symbole am rechten Bildschirmrand

Von oben nach unten: Temperatur (Nachts wichtig), Durst (trinken sobald sie zu blinken beginnt), Blut (Gesundheitsanzeige, der genaue Wert ist dem Debug-Monitor oben rechts zu entnehmen) und Hunger (auch hier: Wenn es blinkt, müsst ihr essen).

Umsehen mit der Alt-Taste - das beste Feature, seit es Shooter gibt

In DayZ und Arma 2 könnt ihr unabhängig eurer Laufrichtung euren Kopf in jede anatomisch machbare Richtung drehen. Haltet dazu beim Laufen einfach die linke Alt-Taste gedrückt und schwenkt mit der Maus euren Blick umher. Das ist anfangs ein wenig gewöhnunsbedürftig, dann aber nicht mehr aus dem Spiel wegzudenken. Bei mir ist es die Taste, die neben "W" am häufigsten gedrückt wird. So könnt ihr etwa die Lichtung östlich von euch im Auge behalten, während ihr euch in der Baumlinie westlich davon nach Norden bewegt. Auch beim Schleichen durch Zombierudel verschafft ihr euch einen Überblick darüber, von wo Bedrohungen nahen. Unverzichtbar, schnell verinnerlichen und ihr werdet nie mehr einen Shooter spielen, der durch dieses Feature nicht deutlich besser würde.

Ich bandagiere mich, blute aber trotzdem weiter

Während die meisten Aktionen einmal gestartet nicht abbrechbar sind, müsst ihr beim Bandagieren oder bei einer Bluttransfusion am selben Fleck verharren, bis die Spielfigur ihre Animation vollständig abgespult hat. Drehen und Umsehen ist okay, aber bewegt ihr euch vorher von der Stelle, müsst ihr den zeitraubenden Vorgang noch einmal wiederholen. Und das ist Zeit, die ihr in vielen Situationen nicht habt.

Kann ich schwimmen?

Ganz nach dem Motto, "komm bloß nicht rein, das Wasser ist grauenhaft", solltet ihr in der Nähe von Seen, Tümpeln oder dem Meer vorsichtig sein. Geht nicht zu tief ins Wasser. Euer Charakter kann zwar schwimmen, verliert dabei aber seinen Rucksack. In manchen Fällen und flachem Wasser kann man durch liegendes Krabbeln in den See hinein zwar noch an die Ausrüstung kommen. Garantiert ist es aber nicht.

Auf einmal gestorben?

Vermeidet es, zusammen mit einem anderen Spieler durch einen zu engen Gang zu quetschen. Türrahmen, Treppen oder die Gänge zwischen Militärzelten sorgen bei zu hohem Spieleraufkommen regelmäßig für Knochenbrüche mit plötzlicher Todesfolge. Das ist fast jedem altgedienten DayZ-Spieler schon untergekommen, nur weil die Engine zwei Spieler-Leibe in einen viel zu engen Raum quetschen will. Das kann sogar passieren, wenn man rein zufällig gleichzeitig ins selbe Auto einsteigt. Da kann niemand etwas dafür, ärgerlich ist es trotzdem. Dafür kann man allerdings etwas, wenn man es darauf anlegt, durch Spalten zu kommen, die nie für Spieler bestimmt waren. Einige Gebäude sind so in der Map versunken, dass sie nicht hoch genug sind, um sie aufrecht zu betreten -> "Knacks!". Es gibt Bäume, die stehen so eng zusammen, dass ein dauerhaftes Drücken der Sprinttaste oder ein Sprungversuch durch die Äste hindurch Kleinholz aus euren Beinen macht. Probiert's aus, aber sagt hinterher nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

Meine Waffe verschwindet im Rucksack spurlos

Sobald ihr einen größeren Rucksack habt - also einen, der mehr als zehn Slots fasst (euer Coyote Patrol Pack kann nur acht Items enthalten) - ist es möglich, eine zweite Primärwaffe mit sich zu führen, neben der Pistole also zwei Waffen größeren Kalibers, was viele Spieler auch machen. Verschiebt dabei niemals die aktuell ausgerüstete Waffe in den Rucksack hinein, sonst wird sie gelöscht. Der Wechsel muss immer aus dem Rucksack in das Inventar hinein erfolgen. Sprich, ihr öffnet den Rucksack und doppelklickt auf das Gewehr, das ihr ausrüsten wollt. So geht der Tausch gefahrlos vonstatten, euer aktuell ausgerüsteter Schießprügel wandert unbeschadet in den Rucksack. Das Spiel holt sogar schon die passende Munition hervor, falls vorhanden.

Kapitel II: Das müsst ihr zum Start wissen

DayZ Tipps: Fundorte / Zombies loswerden / Spielstart

DayZ Tipps: Richtig looten / Banditen / Zombie-Spawns / Spielen bei Nacht / Husten / Bewusstlosigkeit

Kapitel III: Die Waffen von DayZ

DayZ Tipps: Lautstärke und Munition

DayZ Tipps: Nahkampfwaffen / Pistolen

Schrotgewehre und Maschinenpistolen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!