EAs Gibeau: Neue Konsolen erscheinen 'in ungefähr einem Jahr'

Deswegen flaut der Markt derzeit ein wenig ab, aber EA ist auf den Übergang vorbereitet.

Nach Angaben von EAs Frank Gibeau werden Sony und Microsoft ihre neuen Konsolen "in ungefähr einem Jahr" veröffentlichen.

Aufgrund dieser Tatsache flaue der Markt derzeit auch ein wenig ab, während alle auf einen neuen "Game Changer" warten, erklärt er gegenüber Bloomberg.

"Die neue Hardware wird in ungefähr einem Jahr erscheinen, wir befinden uns also gerade in einem Zeitraum, in dem der Markt ein wenig abflaut. Und dann kommt da dieser Game Changer mit all der neuen Technologie, der neuen Hardware und das führt wieder zu einer Wachstumsphase", sagt er.

"Ich weiß nicht, wie sie sie bezeichnen. Ich bin zur Geheimhaltung verpflichtet, also kann ich nicht viel darüber sprechen, was sie genau machen."

Bereits auf der gamescom hatte Gibeau angegeben, dass er beide neuen Konsolen bereits mit eigenen Augen gesehen habe und sich die Industrie in einer normalen Übergangsphase befinde.

Mit solch einem Übergang habe man auch keinerlei Probleme, da man somit die Chance erhalte, "alles wieder auf Anfang zu setzen". Gibeau weiter: "Wir haben genug Übergänge in diesem Geschäft mitgemacht, daher wissen wir, was wir tun. Und wir werden diesen in großem Stil unterstützen."

"Aber es ist auch eine Zeit, in der sich neue Unternehmen an die Spitze setzen und einige traditionelle Firmen verschwinden."

20 Jahre PlayStation – Zwei Jahrzehnte Spielegeschichte Erlebt die 20 Jahre, die die Videospielwelt veränderten. 20 Jahre PlayStation – Zwei Jahrzehnte Spielegeschichte

Vor einigen Monaten hatte Gibeau bereits angegeben, dass sich EA aktiv auf die nächste Generation vorbereitet.

"Die Einführung neuer Hardware der großen Drei erlaubt es uns, eine Reihe neuer Marken aufzufahren. Der Zeitpunkt dafür ist einfach besser, weil man wirklich neue Ideen ergründen und unterschiedliche Dinge machen kann", sagte er.

"In einem solch großen Markt ist es sehr riskant, neue Marken zu veröffentlichen. Und es ist eine große Investition in diese Spiele nötig. Es ist also völlig natürlich, dass man an diesem Punkt etwas mehr Wert auf Bekanntes legt, aber im neuen Zyklus werdet ihr viele neue Marken von Electronic Arts sehen."

"Ich kann euch sagen, dass es derzeit drei bis fünf neue Marken gibt, an denen wir arbeiten und über die wir für die Next-Gen nachdenken", so Gibeau weiter. "Einige davon kommen vielleicht auf den Markt, andere vielleicht nicht."

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!