Dreamfall Chapters wird Kickstarter nutzen

Crowdfunding-Aktion für den nächsten Teil der Reihe geplant, wird komplett unabhängig finanziert.

Das in der letzten Woche angekündigte Dreamfall Chapters soll später über Kickstarter finanziert werden.

Das ganze Projekt wird komplett unabhängig finanziert und Kickstarter werde im späteren Verlauf der Entwicklung ein Teil davon sein, wie Ragnar Tørnquist im Gespräch mit Rock, Paper, Shotgun verraten hat.

"Wir werden eine Kickstarter-Kampagne machen", sagt er. "Nicht jetzt, aber wir machen es in der nahen Zukunft. Einfach aus dem Grund, weil wir zwar einen Zuschuss des Norwegian Film Institute bekommen haben, der heute bekannt gegeben wurde, aber auch nur für die Pre-Production-Phase ausreicht. Das gibt uns die Möglichkeit, an einem Prototypen zu arbeiten, aber um Dreamfall Chapters vollständig zu entwickeln, werden wir mehr Geld brauchen und uns dafür an Kickstarter wenden."

In den nächsten Wochen will man auch etwas ausführlicher über das Projekt reden, wie Tørnquist angibt: "Wir werden in den nächsten paar Wochen mehr über das Spiel reden, dann kümmern wir uns um das Geschäftliche und ums Design, machen mit der Pre-Production weiter. Irgendwann zu Anfang des nächsten Jahres werden wir dann mehr zu zeigen haben."

"Wir wollen im Hinblick auf die Produktion extrem offen sein. Wir möchten uns nicht verstecken und hier und da den üblichen Screenshot veröffentlicht. Es soll völlig transparent und offen sein, die Leute sollen wissen, wo wir stehen. Wir werden aber auch nicht bis ins letzte Detail darüber sprechen, andernfalls gibt es nach dem Release nichts mehr, worüber man reden könnte."

"In ein paar Wochen hüllen wir uns komplett in Schweigen und melden uns dann Anfang des nächsten Jahres zurück, um euch dann hoffentlich wesentlich mehr zeigen zu können", sagt er.

Kommentare (14)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!