Was denkt eigentlich Julian Gollop über XCOM: Enemy Unknown?

Der Schöpfer des Originals spricht über Firaxis' Neuinterpretation des Klassikers.

Wie denkt eigentlich Julian Gollop, der Schöpfer des XCOM-Franchise, über Firaxis' vor nicht allzu langer Zeit veröffentlichte und hochgelobte Neuinterpretation des Klassikers?

„Ich denke, Firaxis hat großartige Arbeit abgeliefert“, so Gollop im Gespräch mit Eurogamer. „Das Spiel macht süchtig und ist fesselnd, mal ganz abgesehen davon, dass es auf dem Classic-Schwierigkeitsgrad ziemlich herausfordernd ist.

Natürlich gab es einige Veränderungen am Spiel, unter anderem auch, um es auf die Konsolen zu bringen. Gollop sieht das aber gelassen: „Die meisten ihrer Entscheidungen waren sehr vernünftig und sie haben ein sehr konsolenfreundliches Spiel gemacht. Alles in allem denke ich, dass sie die Essenz des ursprünglichen XCOM erhalten haben.“

Was aber wiederum auch nicht heißen soll, dass er mit allem zufrieden ist.

„Eine kleine Enttäuschung war, dass die Positionen der Ereignisse und Basen auf der Weltkarte überhaupt keine Relevanz hatten“, so Gollop. „Ich habe oft das Gefühl, dass manche Dinge einfach zu sehr gekünstelt sind. Die drei gleichzeitigen Entführungsmissionen [von denen man nur eine Mission wählen kann] zählen da zu den schlimmsten Übeltätern.“

„Das ursprüngliche XCOM hatte deutlich mehr pseudozufällige Elemente. Nichtsdestotrotz ist es klar, dass sie Sid Meiers Diktum gefolgt sind, wonach es in Spielen im Grunde darum geht, interessante Entscheidungen zu treffen. Sie haben danach gestrebt, dass man für jede Entscheidung eine Art von Kompromiss eingehen muss.“

Gefallen hat er unterdessen am Design der meisten Aliens gefunden: „Das Design der Außerirdischen ist toll, sie haben einige sehr nette Animationen. Ich finde lediglich die Thin Men zu skurril.“

Aktuell werkelt Gollop selbst an einem Remake beziehungsweise einer Neuinterpretation seines Klassikers Chaos.

„Eine Neuinterpretation eines angesehenen Spieles aus der Vergangenheit zu machen, bedeutet auch, dass man die Fans des Spiels nicht verschrecken sollte“, erklärt er. „Ich habe ein ähnliches Problem mit Chaos wie das bei Firaxis und XCOM der Fall war. Es könnte erfolgreich sein, vielleicht auch nicht, aber ich werde es sicherlich versuchen. Ich denke, die Fans des Originals werden es zu schätzen wissen.“

Die lustigsten, coolsten und dämlichsten Easter-Eggs Ob furzende Kampf-Einhörner oder Thors Hammer in Crysis 3 - Macht euch auf die Suche! Die lustigsten, coolsten und dämlichsten Easter-Eggs

XCOM: Enemy Unknown - Launch-Trailer

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!