DayZ-Schöpfer Hall will auch vor 'schlechten Ideen' nicht zurückschrecken

Will lieber einige Risiken eingehen anstatt auf Nummer sicher zu gehen.

DayZ-Schöpfer Dean Hall will nicht davor zurückschrecken, in der kommenden Standalone-Version von DayZ einige „schlechte Ideen“ zu integrieren - einfach um zu sehen, ob sie funktionieren oder nicht.

„Ich hoffe, ich kann eine Menge schlechte Ideen einfügen“, schreibt Hall. „Nur dann wissen wir auch, dass sie wirklich schlecht sind. Wir können sie wieder entfernen und weitermachen.“

„Wenn wir uns nur auf die sicheren Ideen verlassen, wird das in den kommenden Monaten kein großartiges Spiel werden. Es wird lediglich eine coole Idee sein und ich verbringe die nächsten zehn Jahre damit, von Convention zu Convention zu reisen und darüber zu sprechen, wie cool es war“, so Hall weiter.

„Ich folge lieber all diesen Sackgassen, damit ich weiß, was funktioniert und was nicht. Ich bin 31 Jahre alt und denke, dass ich noch gut und gerne 20 Jahre lang Spiele machen könnte. Lasst uns diese Fehler machen!“

„Wenn wir im Hinblick auf die neuen Features, die wir in Betracht ziehen, nicht ängstlich wären... dann gehen wir nicht wirklich bis an die Grenzen.“

DayZ - Trailer

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!