Leserwahl: Die Top 50 Spiele des Jahres 2012

Ihr habt mal wieder die Qual der Wahl. Wer ist euer Favorit des Spielejahres?

Das Spielejahr neigt sich einmal mehr dem Ende zu und in den kommenden Wochen bis Weihnachten erscheint auch nicht mehr allzu viel Neues auf dem Markt. Die wichtigsten Titel des Weihnachtsgeschäfts sind bereits erhältlich und auch Nintendo schickt mit der Wii U eine brandneue Konsole ins Rennen um einen der begehrten Plätze unterm heimischen Tannenbaum.

Es hat 2012 so einige interessante und sicherlich auch namhafte Titel gegeben, von denen man vielleicht sogar rückblickend fast schon wieder ein wenig vergessen hat, dass sie in diesem Jahr erschienen sind. Angesichts des Weihnachtsgeschäfts trifft das natürlich allen voran auf die Titel zu, die zu Anfang des Jahres veröffentlicht wurden. Da hätten wir Spiele wie Final Fantasy 13-2, The Darkness 2, Kingdoms of Amalur: Reckoning - dessen Entwicklerstudio ja leider nicht mehr unter uns weilt -, Syndicate, SSX und andere.

Zum Teil war es auch ein recht kontroverses Jahr mit vielen, vielen Diskussionen rund um bestimmte Titel. Den Anfang machte Mass Effect 3 mit seinem Ende, das so einigen Fans nicht schmeckte und dazu führte, dass BioWare einen Extended Cut nachschob, um kleinere Änderungen und Erweiterungen an den letzten Minuten vorzunehmen. So richtig abgeebbt sind die Diskussionen noch nicht, da einige Fans nach wie vor ein neues Ende fordern. Dass sie das bekommen werden, darf aber bezweifelt werden. BioWare setzt unterdessen die Segel in Richtung Next-Gen und gibt Mass Effect 4 an BioWare Montreal ab, die die Mass-Effect-Reihe schon seit einer Weile begleiten und jüngst für den Omega-DLC verantwortlich waren.

1

Nicht weniger kontrovers war sicherlich die Veröffentlichung von Blizzards Diablo 3, allen voran angesichts der anfänglichen Serverprobleme, weswegen viele Spieler aufgrund der zum Spielen benötigten Internetverbindung gar nicht erst ihr Spiel starten konnten. Letztlich führte das sogar zu einer Abmahnung durch die Verbraucherzentrale, woraufhin Blizzard eine Unterlassungserklärung abgab und besser auf die benötigte Internetverbindung und den Account hinweisen will. Unterdessen werkelt das Team an einem Add-On, aber auch an weiteren Updates, um das nicht von wenigen kritisierte Action-Rollenspiel den Wünschen der Fans anzupassen.

Ebenso sehr diskutiert wurde auch über Capcoms Resident Evil 6. Von einigen verteufelt, von anderen geliebt. So richtig überzeugend war der jüngste Teil der Reihe nicht unbedingt, scheint man sich doch nicht so ganz genau festlegen zu wollen, in welche Richtung die Serie nun in Zukunft gehen soll und was man eigentlich will. Man kann aber gespannt sein, welche Schlüsse Capcom daraus ziehen wird.

Und ansonsten? Dass das Jahr 2012 wie auch die Jahre zuvor mit jeder Menge Fortsetzungen bedacht wurde, ist klar. Max Payne 3, Darksiders 2, Borderlands 2, Assassin's Creed 3, Halo 4, Far Cry 3 und so weiter und so fort. Es ist nicht wirklich überraschend, aber zumindest qualitativ gut waren auf jeden Fall die meisten davon. Natürlich gibt es Ausnahmen wie etwa den Kinect-Titel Fable: The Journey, aber es war ja nun auch kein „echtes“ Fable. Vor allem die Veteranen freuten sich unterdessen über Firaxis' XCOM: Enemy Unknown, während Guild Wars 2 mal eben eine Marke wie Star Wars mit der Konkurrenz namens The Old Republic in die Schranken verwies.

2

Aber selbst die Freunde neuer Marken und Spiele können sich eigentlich nicht beklagen. Abseits kleinerer Indie-Titel wie Endless Space, FTL und Co. hat das Jahr 2012 Spiele wie Deponia und dessen Fortsetzung, Catherine, Asura's Wrath, Journey, Binary Domain, The Walking Dead, Lollipop Chainsaw oder Dishonored hervorgebracht. Nicht jedes davon war so erfolgreich wie Letzteres, dass es bei Bethesda nun zu einem eigenen Franchise geschafft hat. Da kann man dem Publisher und allen voran auch Entwickler Arkane nur gratulieren.

Neben der Wii U, die gerade erst in Deutschland aufschlägt, gab es da selbstverständlich noch die PlayStation Vita. Sonys Handheld lieferte einen mäßigen bis durchschnittlichen Start ab und tut sich noch immer schwer damit, so richtig in Gang zu kommen. Das könnte auch am Mangel einer echten Killer App liegen, die die Verkaufszahlen antreibt. Von den vermeintlichen Kassenschlagern wie Assassin's Creed 3: Liberation oder dem bitter enttäuschenden Call of Duty: Black Ops Declassified hat man sich wohl vermutlich mehr erhofft.

Und nun zur Glaskugel: Was erwartet uns 2013? Einerseits verständlicherweise jede Menge neue Spiele, darunter viele Fortsetzungen. Der Markt wird mit neuen Teilen von Devil May Cry, BioShock, Tomb Raider, Metal Gear, God of War, StarCraft 2, Gears of War, Dead Island, Crysis, Dead Space, Company of Heroes, Metro, Castlevania: Lords of Shadow, GRID, SimCity oder Total War bedacht. Da sollte doch für fast jeden etwas dabei sein und wenn alle davon auch nur ansatzweise gut werden, dürfte 2013 ein sehr interessantes Jahr werden. Und sofern ihr lieber etwas wirklich Neues haben wollt, kommen ja auch noch vielversprechende Spiele wie Ubisofts Watch Dogs oder Naughty Dogs The Last of Us auf den Markt.

3

Ganz zu schweigen von der sicherlich einen oder anderen Überraschung, diversen Indie-Perlen sowie den ersten hochkarätigen Kickstarter-Projekten, die beweisen müssen, dass diese Form der Spielefinanzierung für größere Projekte eine Zukunft hat. Und dann wäre da ja noch die Tatsache, dass wir 2013 wohl mit dem Start der nächsten Konsolengeneration rechnen können - zumindest deutet derzeit so einiges darauf hin. Wie gesagt: 2013 wird spannend. Wie spannend es dann wirklich war, lest ihr in einem Jahr.

Aber nochmal zurück zum Wichtigsten: Dem Jahr 2012. Es sind eine ganze Menge (gute) Spiele erscheinen. Zu viele für eine Top 10, die man mal eben schnell zusammenstellen kann. Welche Spiele waren also für euch "herausragend" oder "brilliant", haben euch Stunden, Tage und Wochen vor den Bildschirm gefesselt? Was hat euch unterhalten, berührt, zum Lachen gebracht oder gar traurig gemacht? Kandidaten dafür gibt es sicherlich einige. Doch wo stehen sie in eurem persönlichen Ranking? Auf den ersten drei Podestplätzen oder doch eher im restlichen Feld? Es ist manchmal keine einfache Wahl, aber das hat ja auch niemand behauptet.

Exakt diese Informationen wollen wir euch ab heute entlocken. Denn ihr seid, wie jedes Jahr, dazu auserkoren, die euer Meinung nach besten Spiele des Jahres aufzustellen. Namentlich die "Eurogamer Top 50 Spiele des Jahres 2012". Wer schon seit geraumer Zeit zu unserer stattlichen Familie zählt, kennt den Ablauf. Für alle anderen hier noch einmal eine Erklärung: Nachfolgend präsentieren wir euch eine gewaltige Auswahl an diesjährigen Titeln, von denen ihr insgesamt zehn per simplem Pulldown-Menü auswählen könnt. Wie immer gilt: Die Liste umfasst nur jene Spiele, die a) in Deutschland erschienen und b) im Handel erhältlich sind. Indizierte Spiele und auch solche, die ihr importieren müsst, sind folglich nicht mit von der Partie. Fünf Stück müsst ihr dabei mindestens auswählen, der Rest ist optional. Es wäre natürlich trotzdem schön, wenn ihr alle Punkte vergebt, die euch zur Verfügung stehen. Ebenso obligatorisch ist der Eintrag eines Grundes, warum für euch dieses oder jenes Spiel in die Top 50 2012 gehört.

Die lustigsten, coolsten und dämlichsten Easter-Eggs Ob furzende Kampf-Einhörner oder Thors Hammer in Crysis 3 - Macht euch auf die Suche! Die lustigsten, coolsten und dämlichsten Easter-Eggs

Wichtiger Hinweis: Wie schon im letzten Jahr ist es auch diesmal von entscheidender Bedeutung, in welcher Reihenfolge ihr die Spiele anlegt. Beziehungsweise die ersten drei eurer Favoriten. Selbige erhalten nämlich zusätzliche Punkte. Platz 1 eurer Liste bekommt stattliche acht Punkte, Platz 2 ganze vier Punkte und Platz 3 immerhin noch zwei Zähler. Die restlichen Kandidaten eurer Liste müssen sich mit einem Punkt begnügen.

Ebenfalls wichtig: Wenn ihr Änderungen an eurer Auswahl vornehmen wollt, könnt ihr einfach nochmal eine neue Rangliste wählen und diese abschicken - die vorherige Einsendung wird dadurch überschrieben. Beachtet aber, dass zuvor abgegebene Kommentare dann gelöscht werden. Ihr müsstet sie also, wenn ihr eure Wahl anpasst, erneut eintragen.

Die Auswertung selbst findet in einem fünfteiligen Countdown-Special in den Tagen vor/zwischen Weihnachten und Neujahr statt, unterlegt mit Kommentaren unserer teils zynischen, teils liebevollen und teils rabiaten Redakteure. Und wenn ihr ein paar gute Gründe nennen konntet, selbstverständlich auch gepflastert mit den eurigen...

Und weil wir wissen, wie anstrengend so ein Geklicke sein kann und mit wie viel Mühe und Zeitaufwand es verbunden ist, möchten wir euch natürlich auch dieses Jahr wieder angemessen entschädigen. Unter allen Teilnehmern verlosen wir daher einen fabrikfrisches und limitiertes 3DS-XL-Bundle mit vorinstalliertem Mario Kart 7 und Ladekabel. Damit habt ihr dann dank der zu 90 Prozent größeren Bildschirme des Nintendo 3DS XL auch gleich den besten Überblick beim virtuellen Fahren. Der Gewinner wird im letzten Teil des Specials - Platz 10 bis 1 - bekannt gegeben.

Update: Die Wahl ist beendet.

4

Kommentare (89)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!