Skyrim: Dragonborn - Komplettlösung Nebenquest Letzte Einfahrt, Blutskaldengrab, Schwarzes Buch: Wind der Veränderungen

So öffnet ihr das Tor im Blutskaldengrab und findet ein weiteres Schwarzes Buch.

Skyrim Dragonborn - Nebenquest: Die letzte Einfahrt / Blutskaldengrab

Geht in die Rabenfels-Mine und lauscht kurz dem Gespräch der beiden Caerellius. Sprecht dann mit Crescius Caerellius, um die Quest zu bekommen. Ihr bekommt einen Brief und einen Schlüssel. Den Brief lest ihr erst einmal, dann geht es nach unten in die Mine, nachdem ihr euch oben eine Spitzhacke geholt habt.

Rabenfels-Mine: Über die Stege und Rampen geht es nach unten. Unten nehmt ihr den hellen Gang und folgt im weiter in die Mine nach unten, wobei ihr eine Vielzahl von Spinnen besiegen werdet. Zerschlagt die Bretter und benutzt links am Tor den Schlüssel. In dem gefluteten Bereich dahinter greifen euch ein paar Draugr an. Passt am Ausgang auf die Falle auf - gespanntes Seil, dann geht weiter und nach rechts die Treppe hoch. Passiert den hell beleuchteten Bereich und weiter in die runde Kammer.

Vorsicht: Die Draugr auf den Stühlen an den Wänden stehen auf, sobald ihr in die Mitte des Raumes kommt. Schleicht, bleibt aber am Eingang und schießt mit einem Bogen, sonst kümmert euch zuerst um den Magier, damit er keine weiteren Monster ruft. Öffent die Eisentür gegenüber des Eingangs und geht weiter.

In dem Labor könnt ihr Stahlrim abbauen, sofern ihr eine alte Nordspitzhacke habt. Sonst schaut euch um, was ihr braucht und folgt dann dem Gang weiter. Achtung: An der erleuchtete Stelle, die wie eine Kreuzung aussieht, stehen links und rechst Seelensteine als Falle, die euch attackieren. Entweder ihr benutzt Wirbelwind oder ihr greift schnell die Steine, nehmt dabei aber Schaden.

Ihr kommt in einen großen, gefluteten Raum, wo ihr einige sehr harte Draugr besiegen müsst. Setzt alles ein und bringt es schnell hinter euch, der Draugr-Magier oben nervt nämlich richtig. Pfeile oder Magie sind hier Gold wert. Rechts geht es am Ende des Raumes hoch und dann oben herum über die Brücke. Sind die Draugr besiegt, schaut ihr euch ein wenig um und dann am Ende des Weges bei dem Verzauberer-Tisch den Schalter auf dem Sockel, um gegenüber eine Tür zu öffnen. Geht zu dieser Tür.

Im Gang dahinter sammelt ihr erst links das Zauberbuch auf dem Altar ein, dann geht es rechts die Wendeltreppe hoch. Oben rennt ihr rechts an den Brettern vorbei entlang zum kleinen Seelenstein der euch beschießt und sammelt ihn schnell ein. Dann geht es dort weiter und über eine Stahlbrücke. Direkt hinter dieser, im dunklen Bereich, passt ihr auf, dass ihr nicht die Bodenplatte auslöst und geht dann nicht zur Tür - außer ihr wollt eine belanglose Kiste plündern - sondern in den dunklen Gang links, in den der Wind hineinweht. Folgt diesem Gang und ihr kommt in eine riesige Halle.

Rabenfels-Mine / Blutskaldengrab: Lasst euch vorsichtig nach unten Falle und geht zu dem Skelett kurz vor der Tür. Durchsucht es und ihr seht, dass es Gratian, der gesuchte Vorfahr ist. Nehmt sein Tagebuch und die Blutskaldenklinge. Lest das Buch und rüstet die Klinge aus.

Ihr müsst nun aus dem Blutskaldengrab entkommen. Wie gesagt, rüstet die Blutskaldenklinge aus. Ihr seht neben dem Tor links und rechts zwei waagerechte rote Schnitte in den rot durchzogenen Felsen. Ihr müsst links und rechts den Stein waagerecht schneiden. Das geht, indem ihr euch so stellt, dass ihr den jeweiligen Schnitt seht - ihr müsst nicht direkt dran stehen, aber schon nah genug - und einen seitlichen Kraftschlag (mächtigen Schlag) ausführen. Haltet die Richtung mit den linken Stick und dann schlagt simultan. Bewegung und Schlag müssen fast simultan ausgeführt werden. Bei einem erfolgreichen Kraftschlag mit der Blutskaldenklinge seht ihr einen rötliche Schlag von der Klinge weggehen, dieser muss die Schnitte in der Wand treffen.

Habt ihr das links und rechts geschafft, sind die beiden Säulen nach oben gewandert. Jetzt müsst ihr einen Kraftschlag über dem Kopf, also vertikal, gegen diese neuen Schnitte weiter oben ausführen. Schaut sie an, drückt den linken Stick nach vorn und führt einen Kraftschlag aus. Zuletzt tauchen zwei waagerechte Schnitte weit oben auf. Wie vorher - nehmt etwas Abstand, dass ihr sie seht, und schießt mit einem waagerechten Kraftschlag die Schwert-Welle nach oben. Zuletzt müsst ihr wieder mit einem vertikalem Kraftschlag das Portal endgültig öffnen.

Es folgt ein Gang mit einer Reihe von Beil-Fallen. Rennt lieber durch, mit Wirbelwind ist die Chance hoch in eine der Beilreihen dahinter zu rennen. Am Ende benutzt ihr den Hebel. Ihr kommt in eine geflutete Kammer, in der der Geist Zahkriisos sein Unwesen treibt. Er ist wirklich hart. Fernkampf und Magie sind hier mit Abstand am Besten. Oder ihr ignoriert ihn, rennt erst einmal rechts vorbei zu der Drachenwand am anderen Ende und lernt dort das neue Wort. Meistens driftet Zahkriisos woanders hin und lässt euch dort in Ruhe. Wenn ihr dann das Wort habt und ihn nicht mehr sehen könnt lauft ihr auf der anderen Seite zurück und öffnet dort das zweite Gittertor mit dem Hebel. Dahinter liegt ein Schwarzes Buch, das ihr natürlich gleich öffnet, wo ihr schon mal hier seid.

Schwarzes Buch: Wind der Veränderungen

Lauft zügig über die Brücke, damit die Tentakel euch nicht schlagen und besiegt den Sucher. Oben geht ihr links zu dem Schalter (Scrye) und öffnet so eine Tür daneben. Umrundet die Kammer dahinter, um zum nächsten Schalter (Scrye) zu kommen und die Tür in der Mitte zu öffnen. Ein weiterer Sucher taucht direkt neben einer schwarzen Pfütze auf, achtet also auf die Tentakel. Folgt dem Gang weiter, um den nächsten Schalter zu benutzt, der die nächste Tür öffnet. Im nächsten Bereich lasst ihr erst mal den Schleicher aus dem Wasser kommen und nach dem Kampf lauft ihr links die Rampe hoch, benutzt den Schalter und öffnet so die Tür rechts. Lauft zu der rechten Seite, benutzt den Schalter, um die Treppe auszufahren und lauft rechts hoch. Dort stellt ihr fest, dass es eine einfache Runde war, denn ihr habt schon das Schwarze Buch: Wind der Veränderungen gefunden. Wählt eine Fertigkeit - mein Favorit ist Einsicht des Gelehrten - und kehrt nach Solstheim zurück.

Die letzte Einfahrt / Blutskaldengrab Fortsetzung

Lauft die Wendeltreppe nach oben und öffnet dort die Tür zum Blutskaldenhügelgrab. Lauft den Gang hoch, zieht am Ende links an der Kette und besiegt dahinter die Gruppe der Plünderer. Viel zu Plündern haben sie selbst nicht, also geht danach weiter den Gang nach oben. Ihr kommt zum Ausgang nach Solstheim und seid dem Blutskaldengrab entkommen.

Draußen kümmert ihr euch um ein paar Plünderer und reist dann nach Rabenfels. Sprecht mit Crescius Caerellius. Er ist in der Mine, manchmal aber auch am anderen Ende der Stadt in seinem Haus. Schaut auf den Quest-Marker, um nicht suchen zu müssen.

Die 10 aktuell besten Rollenspiele Ihr liebt Werte, Kämpfe und Level? Dann schaut hier, was sich derzeit lohnt. Die 10 aktuell besten Rollenspiele

Skyrim Dragonborn Komplettlösung: Inhaltsverzeichnis

Skyrim: Dragonborn - Hauptquest: Drachenblut
Skyrim: Dragonborn - Hauptquest: Der Tempel von Miraak
Skyrim: Dragonborn - Hauptquest: Das Schicksal der Skaal
Skyrim: Dragonborn - Hauptquest: Der Weg des Wissens
Skyrim: Dragonborn - Hauptquest: Der Waldmensch
Skyrim: Dragonborn - Hauptquest: Gipfel von Apocrypha
Skyrim: Dragonborn - Nebenquest: Diener wider Willen, Aus der Asche
Skyrim: Dragonborn - Nebenquest Verlorenes Wissen 1, Schwarze Buch: Unerzählte Legenden
Skyrim: Dragonborn - Nebenquest: Dornenherzenautopsie, Eine Neue Schuld, Herzsteine
Skyrim: Dragonborn - Nebenquest: Letzte Einfahrt, Blutskaldengrab, Schwarzes Buch: Wind der Veränderungen
Skyrim: Dragonborn - Nebenquest: Verlorenes Wissen 2 - Weißkammhügelgrab, Schwarzes Buch: Der Bleiche Regent
Skyrim: Dragonborn - Nebenquest: Neloth, Schwarzes Buch: Das Verlorene Zwielicht

Weitere Nebenquests in Kürze

Skyrim und Dawnguard-Lösungen

Skyrim Tipps & Tricks
Skyrim Questlösungen
Dawnguard Lösung & Tipps Questlösungen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!