Super Smash Bros. für Wii U soll es wert sein, darauf zu warten

Sakurai schreibt unter anderem weniger auf Twitter, weil das die Leute zu Spekulationen anregt.

Masahiro Sakurai will, dass die Fans auf Super Smah Bros. für die Wii U warten. Und diese Wartezeit soll es letzten Endes auch wert sein.

In der aktuellen Ausgabe der Famitsu sprach er (via ONM) ein wenig über das Projekt.

„Um es kurz und bündig zu sagen: Ich muss euch ein wenig länger warten lassen“, schreibt er. „Ich schreibe kaum mehr etwas auf Twitter. Und das liegt daran, dass meiner Meinung nach jetzt die Zeit gekommen ist, mit dem Tweeten aufzuhören und sich auf das hier zu konzentrieren. Schroff gesagt: Ich denke, es wäre besser, wenn mich die Spieler für eine Weile vergessen.“

Ein weiterer Grund dafür, warum er nicht mehr so viel auf Twitter schreibt, sind aber auch die Fans: „Ich mag es nicht, wenn ein Tweet oder was auch immer zu unnötigen Spekulationen führt, die sich verbreiten.“

„Wenn ich zum Beispiel einen Tweet dazu schrieb, dass ich irgendein Spiel gespielt habe, denken gleich einige Leute an die Möglichkeit, dass dieser Charakter im neuen Smash Bros. auftritt“, so Sakurai. „Das verbreitet sich dann schnell und die Leute denken, es stimmt wirklich. Und dann werden sie sauer, wenn es nicht so ist. Niemand profitiert davon.“

„Anstatt darüber zu sprechen, wie Smash Bros. aussehen wird, mache ich einfach weiter und werde nur sagen: 'Ich werde euch darauf warten lassen'. Ich will alles für ein großartiges Spiel geben, das die Wartezeit wert ist.“

Angekündigt wurde Super Smash Bros. für die Wii U bereits auf der E3 2011. Wirklich viel ist außer der Tatsache, dass Namco Bandai daran beteiligt ist, nicht bekannt.

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!