Miyazaki: 'Kernelemente' von Dark Souls 2 müssen geschützt werden

Aber drumherum gibt es doch so einiges, an dem man arbeiten müsse.

Die Aussage, dass Dark Souls 2 zugänglicher und verständlicher werden müsse, nahm nicht jeder Fan unbedingt positiv auf. Und auch in unserer letzten Meldung bezüglich neuer Details zu Dark Souls 2 wurde fleißig diskutiert.

In der neuen Ausgabe der Famitsu hat sich nun Hidetaka Miyazaki (Game Director von Demon's Souls und Dark Souls) noch einmal zu Wort gemeldet (via Polygon).

Dabei spricht er von gewissen Kernelementen des Spiels, die man einfach schützen müsse: „Ich rede davon, was wir über den Schwierigkeitsgrad denken, wie man Dinge im Spiel erreicht, über die Konzepte hinter den Spielmechaniken und dem Level-Design.“

„Außerhalb dieser Kernelemente ist es jedoch besser, die Dinge dem Game Director zu überlassen. Es gibt drumherum einiges, das wir ändern oder anpassen müssen. Und individuelle Feinheiten gibt es in der Welt und der Grafik immer, daher mische ich mich dort nicht allzu sehr ein“, sagt er.

Für ihn zählen insbesondere das Gefühl von Einsamkeit und Verzweiflung zu den wichtigsten Elementen des Spiels, was der im Rahmen der Video Game Awards veröffentlichte Trailer seiner Ansicht nach auch gut vermittelt habe.

Für Dark Souls 2 kehren zudem die Dedicated-Multiplayer-Server zurück: „Mit einem Dedicated-Server können wir eure Daten aufbewahren, es einfacher machen, sie mit anderen Spielern zu teilen. Wir würden diesen asynchronen Online-Support des Vorgängers gerne weiterentwickeln. Wir stellen uns ein Framework vor, bei dem Spieler in der Lage sind, direkt miteinander zu interagieren“, sagt Game Director Tomohiro Shibuya.

„Durch Dedicated-Server ergibt sich viel neues Potential für Dark Souls 2“, fügt Miyazaki hinzu. „Beim ersten Dark Souls gab es viel, was ich gerne umgesetzt hätte, wenn wir solche Server gehabt hätten. Im Hinblick darauf bin ich also ziemlich neidisch auf den neuen Game Director. Das Konzept hinter dem Online-Modus von Demon's Souls und Dark Souls war für die Spieler recht einfach verständlich. Ich hoffe also, dass wir das weiterentwickeln können, ohne uns jedoch allzu sehr davon zu entfernen.“

Dark Souls 2 - Trailer

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!