Das wird 2013: MMOs

Nicht nur die Masse an Titeln erstaunt - gefühlt die Hälfte davon spielt in einer Sandbox.

Die gewaltige Flut angekündigter MMOs für dieses Jahr ist ermutigend und ernüchternd zugleich. Einerseits hat die Branche offensichtlich nicht vor World of Warcraft kapituliert und klaubt weiterhin fleißig zusammen, was das schwarze Loch unter den MMOs an Krümeln fallen lässt - zugegebenermaßen immer noch ein sehr lukratives Geschäft. Andererseits bleiben echte Innovationen aus. Free-to-play ist mittlerweile der Quasi-Standard und tröpfchenweise wechseln die letzten Verfechter des Abo-Modells auf die Cashshop-betriebene Seite. High-Fantasy ist noch immer das Szenario der Wahl, wobei hier ein wenig Auflockerung zu beobachten ist. Und obwohl die Kampfsysteme aktueller Titel durch die Bank weg mehr Dynamik entfalten, also seltener auf Target-Lock und Automatisierung setzen, wird kaum an etablierten Gameplay-Konventionen gerüttelt. Gute Ideen und grafisch opulente Welten gibt es zuhauf, doch auf den bahnbrechenden großen Wurf wartet man bislang vergebens. Trotzdem gibt es irrsinnig viele Spiele, die man dieses Jahr im Auge behalten sollte. In so mancher Schale Einheitsbrei schlummert eine Feature-Perle, die es zu heben lohnt.

Age of Wulin

(Suzhou Snail Electronic CO. LTD - PC)

Charaktere, die munter ihrem Tagewerk nachgehen, sobald ihr euch ausloggt? Open-World-PvP mit über 300 Kämpfern gleichzeitig pro Seite? 17 Berufe (inklusive Bettler)? Verzicht auf ein traditionelles Level- oder Klassensystem? NPCs, die sich allein durchs Beobachten eurer Taten eine Meinung von euch bilden? Eine Polizei, die euch bei Fehlverhalten tatsächlich für eine Weile in den Knast steckt, aber auch bestochen werden kann? Keine Frage: Age of Wulin quillt über vor Feature-Bonbons und der chinesische Entwickler Suzhou Snail Electronic und Gala Networks haben einige gute Argumente, weshalb ihr euch das Kung-Fu-MMO mit Sandbox-Elementen genauer ansehen solltet. Was auf den ersten Zug nach typischem Asia-Grinder müffelt, könnte sich bei näherer Betrachtung als ein echter Geheimtipp entpuppen. Die geschlossene Beta soll demnächst beginnen, ein Europa-Release ist für dieses Jahr angepeilt.

Erscheinungstermin: irgendwann 2013

Mehr zu: Age of Wulin

Mehr zu Age of Wulin

1

Auch Kung-Fu-Meister brauchen mal ne Pause vom Fliegen - da kommen Pferde gerade recht.

ArcheAge

(XL Games - PC)

Wenn Jake Song hinter einem Fantasy-Sandbox-MMO steht, werden nicht nur Eingeweihte hibbelig. Der Mann gilt als der bedeutendste Vertreter seiner Zunft in Südkorea und wichtigster Kopf hinter Lineage. ArcheAge soll nun ein weiterer Meilenstein in seiner Vita werden. Auf drei persistenten Kontinenten werden die Spieler so ziemlich alles selbst bauen und verwalten können: Häuser, Höfe, Dörfer, Burgen - herrje, man darf sogar einen Traktor fahren und mit dem eigenen Schiff in See stechen. Das alles in einer Welt auf CryEngine3-Basis, die schon ab Release größer sein soll als WoW inklusive aller Add-ons zusammengenommen. Allerdings wird das Spiel durch monatliche Gebühren finanziert, wobei man in Südkorea (hier läuft derzeit die offene Betaphase) auch drei Stunden Spielzeit für umgerechnet 2,16 Euro kaufen kann. Wann westliche Spieler in den Genuss des MMOs kommen, ist noch unklar - man munkelt aber, dass es bereits 2013 soweit sein könnte.

Erscheinungstermin: 2013 (vielleicht)

Mehr zu: ArcheAge

Auf drei persistenten Kontinenten werden die Spieler so ziemlich alles selbst bauen und verwalten können: Häuser, Höfe, Dörfer, Burgen

2

Lässt die Herzen aller Sandkasten-Fans höher schlagen: ArcheAge

Defiance

(Trion Worlds - PC, PS3, Xbox 360)

Mehr zu Defiance

Es ist eine Serie! Es ist ein Open-World-MMO! Es ist ein 3rd-Person-Shooter! Nein. Defiance ist alles auf einmal. Und dazu plattformübergreifend. Trion und der Fernsehsender Syfy streben nicht weniger als eine perfekte Symbiose an, bei der TV-Serie und Spiel einander direkt beeinflussen sollen. Richtig gelesen: Ihr bestimmt durch eure Taten, wie sich die Serie entwickelt - wie immer das auch in der Praxis aussehen mag. Was schon jetzt einen bombastischen Eindruck hinterlässt, sind die futuristischen Massenschlachten und dynamischen Koop-Events mit Hunderten Spielern gleichzeitig. Anfangs war ich ziemlich skeptisch, doch wenn ein MMO-Entwickler so ein Projekt erfolgreich zum Fliegen bringt, dann Trion. Das erste geschlossene Beta-Event startet am 18. Januar (PC only).

Erscheinungstermin: angepeilt ist April 2013

Mehr zu: Defiance

3

Entweder ein Hinterhalt oder der ADAC beschäftigt neuerdings mutierte Riesenkrabben.

Dragon's Prophet

(Runewaker Entertainment - PC)

Runes of Magic hat schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, da wurde es langsam Zeit, dass sich die Mannen bei Runewaker in Taiwan an ein neues Projekt wagen. Dragon's Prophet klingt zwar nicht nach einer Innovationsgranate, doch der Einsatz von Drachen als Skill-Lieferant, Kampfgefährte, Craftingpartner und natürlich Reittier dürfte interessant werden. Daneben punktet der Titel durch ein aktives Kampfsystem, Player-Housing, PvP-Schlachten um die Vorherrschaft in Grenzterritorien und ein umfangreiches Handwerkssystem. Das Spiel wird hierzulande von Infernum als Free-to-play-Titel vertrieben, die Anmelde-Phase zur geschlossenen Beta läuft bereits.

Erscheinungstermin: 2013 - die US-Version soll im Frühjahr an den Start gehen.

Mehr zu: Dragon's Prophet

Der Titel punktet durch ein aktives Kampfsystem, Player-Housing, PvP-Schlachten um die Vorherrschaft in Grenzterritorien und ein umfangreiches Handwerkssystem.

8

Drache gegen Monster-Rhino - spannender als jede Wildtier-Doku.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn

(Square Enix - PC, PS3)

Eines muss ich Square Enix lassen: Die Japaner sind keine Drückeberger. Viele Entwickler hätten nach einem Desaster wie Final Fantasy XIV den Bettel hingeschmissen und sich anderen Projekten zugewandt. Nicht so die neue Crew um Nakoi Yoshida. Die stampfen stattdessen eine frische Grafikengine aus dem Boden, werfen so ziemlich alles über den Haufen - inklusive dem grausigen Interface und der lahmen Serverstruktur - und spendieren sowohl der PC-Version als auch der PS3-Fassung getrennte Teams, damit beide Plattformen eine perfekt angepasste Steuerung bekommen. In vier Betaphasen - die Letzte davon offen - will man dem Reboot dann den letzten Schliff verleihen. Ab Februar lässt Square Enix zuerst die PC-Spieler auf die Testserver, die PS3-Fraktion steigt mit der dritten Beta-Phase ein. Für den Test anmelden kann man sich auf der offiziellen Seite schon jetzt. Das fertige MMO soll übrigens für beide Plattformen gleichzeitig erscheinen - diesmal ganz sicher, wie die Macher versprechen.

Erscheinungstermin: vielleicht schon 2013

Mehr zu: Final Fantasy XIV: A Realm Reborn

Mehr zu Final Fantasy 14: A Realm Reborn

4

Das Interface der PS3-Fassung soll sich fundamental von der PC-Version unterscheiden.

Neverwinter

(Perfect World Entertainment - PC)

Fans, denen bei der bloßen Erwähnung von "Neverwinter Nights" ein seeliges Lächeln über das Gesicht huscht, runzeln generell die Stirn, sobald man die Worte Neverwinter, MMO und Free-to-play in einem Atemzug nennt. Somit hat der kommende Titel der Cryptic Studios unter der Ägide von Perfect World mit sehr viel Argwohn zu kämpfen. Auf der Habenseite: Das Dungeons-&-Dragons-Regelwerk (vierte Edition) wurde gekonnt für das Spiel eingedampft, optisch gibt es wenig an dem Titel auszusetzen, das Kampfsystem ist auf dynamische Action gebürstet, der Cashshop soll alles andere als "pay to win" werden. Sogar ein potenter Editor für eigene Abenteuer ist vom Start weg mit an Bord. Allein, es fehlt der beliebte Dungeon-Master-Modus des Originals und in Sachen Quests ist nicht viel bekannt. Ich behalte Neverwinter jedenfalls genau im Auge. Die offene Beta soll noch im ersten Quartal beginnen.

Erscheinungstermin: irgendwann 2013

Mehr zu: Neverwinter

Es fehlt der beliebte Dungeon-Master-Modus des Originals und in Sachen Quests ist nicht viel bekannt.

5

Geisterpiraten in Neverwinter? Öhm. Hat mal jemand ein Malzbier?

The Elder Scrolls Online

(ZeniMax Online - PC)

Mehr zu The Elder Scrolls Online

Creative Director Paul Sage brachte es auf die Formel: "Elder Scrolls. Online. Der Titel sagt schon alles, was man darüber wissen muss". Ganz so einfach ist es dann wohl offensichtlich doch nicht. Zum Beispiel sei es unmöglich, einfach die Grafik von Skyrim einem MMO überzustülpen, wie die Entwickler von ZeniMax Online betonen. Das Kampfsystem sei ebenfalls nur von Skyrim inspiriert - Linksklick Angriff, Rechtsklick Block - Zielen und Skill-Einsatz würden jedoch anders gehandhabt. Die Story spielt außerdem tausend Jahre vor Skyrim. Trotzdem soll das Spiel irgendwie die Quadratur des Kreises hinbekommen und gleichermaßen Elder-Scrolls-Fans und MMO-Freunde unter einen Hut bekommen - ich bin mir sehr unsicher, ob den Machern dieses Kunststück gelingt, auch wenn ich ihnen ehrlich die Daumen drücke. Demnächst soll die Anmeldung zur geschlossenen Beta starten.

Erscheinungstermin: voraussichtlich 2013

Mehr zu: The Elder Scrolls Online

6

Schilde retten Leben - sie schützen vor tödlichem Mundgeruch.

Wildstar

(NCsoft - PC)

Schaut zwar aus wie ein Future-Fantasy-LSD-Trip der Star Wars: Clone Wars Animationskünstler, soll aber besonders Hardcore-MMO-Fans ansprechen und alles mitbringen, was man von einem ausgereiften Vertreter des Genres erwarten darf. Die Entwickler aus dem Hause Carbine Studios haben zudem einige VIP-Titel im Lebenslauf stehen - von WoW über Everquest bis City of Heroes ist alles dabei. Das lässt ihre Glaubwürdigkeit gehörig steigen, wenn sie ihre Features anpreisen. Interessant klingt zum Beispiel, was die Macher zu den Synergien zwischen verschiedenen Klassen zu sagen haben. So können Entdecker neue Routen für andere Spieler auskundschaften und dafür Erfahrungspunkte einsacken. Alles in allem eines der wenigen MMOs, das schon rein äußerlich diverse Konventionen sprengt.

Erscheinungstermin: Wahrscheinlich 2013

Mehr zu: Wildstar

Die Entwickler aus dem Hause Carbine Studios haben zudem einige VIP-Titel im Lebenslauf stehen - von WoW über Everquest bis City of Heroes ist alles dabei.

7

Soviel zum Thema: Wer bringt ein Messer zu ner Schießerei mit?

World of Darkness

(CCP - PC)

Kann CCP Games tatsächlich ein zweites MMO völlig abseits von EVE Online stemmen? Aber sicher! Der Titel basiert auf dem Rollenspiel-Regelwerk von White Wolf (Vampire: The Masquerade) und soll den Spielern - ähnlich wie EVE - eine riesige dynamische Welt und ein offenes Wirtschaftssystem bieten, bei dem man zum Prinzen einer Stadt aufsteigen kann, der im Schatten die Fäden zieht. Auch sonst dürfte der Titel einige spannende Features mitbringen. Sogar das Stichwort Permadeath haben die Entwickler in den Raum geworfen. Ob und wann es eine Beta gibt, ist bislang leider offen.

Erscheinungstermin: möglicherweise 2013

Mehr zu: World of Darkness

Die seltsamsten, dämlichsten und schlechtesten (und meist alles auf einmal) Simulatoren Ufo, U-Bahn, Sex, Chirurgie und sogar Simulatoren. Die seltsamsten, dämlichsten und schlechtesten (und meist alles auf einmal) Simulatoren
9

Endlich mal wieder Vampire, die nicht bei Tageslicht glitzern und Enthaltsamkeit predigen.

Und sonst so?

Der Tsunami interessanter Neu-MMOs reißt nicht ab - im Gegenteil. Im Prinzip könnte ich hier noch vier weitere Seiten füllen und hätte nicht alle Titel beisammen - von den diversen Content-Updates laufender MMOs ganz zu schweigen. Aber es soll niemand behaupten, hier würden irgendwelche Namen unter dem Radar durchrutschen. Was also könnte uns noch 2013 erwarten?

Da wäre zum Beispiel das ansehnliche Sandbox-Fantasy-MMO Black Deserts von Pearl Abyss, der Free-to-Play-Titel im Martial-Arts-Gewand Blade & Soul von NCsoft (PC und PS3), das grandios aussehende BLESS von Neowiz oder das ebenfalls als Sandbox-MMO konzipierte Pathfinder Online von Goblinworks.

Ganz zu schweigen vom Monster-Jäger-MMO RaiderZ von MAIET Entertainment, dem Action-MMO auf Unreal-Engine-3-Basis Core Blaze von Gamania oder dem futuristischen FPS-MMO Firefall der Red 5 Studios.

Nicht minder interessant finde ich Otherland, das auf der populären Romanreihe von Tad Williams basiert, sowie den MMO-Shooter Grimlands, der euch in eine apokalyptische Zukunft im Mad-Max-Look versetzt (beide von gamigo).

Besonders hervorheben sollte ich außerdem Survarium aus dem Hause Vostok Games - alles ehemalige Köpfe hinter S.T.A.L.K.E.R. - was man ihrem Sandbox-MMO auch ansieht.

Ebenfalls enorm vielversprechend klingt The Repopulation, ein Sandbox-Sci-Fi-MMO mit bemerkenswert guter Grafik, einer Feature-Liste so lang wie mein Arm und einem völlig freien Skillsystem ohne Levels.

Und natürlich habe ich auch noch AAA-Titel wie EverQuest Next auf dem Schirm, quasi der Versuch seitens SOE, das EverQuest-Universum neu zu erfinden - eine Fortsetzung soll es jedenfalls nicht sein.

Weitere große Namen sind: Dust 514 von CCP, dessen geschlossene Beta gerade auf den EVE-Server Tranquility verfrachtet wurde. Lineage Eternal: Twilight Resistance von NCsoft, das einen unverschämt langen Namen trägt, rein optisch stark an Diablo erinnert und ein ungewöhnliches Kampfsystem mit dem Namen "Drag and Hold" mitbringt. Wizardry Online von SOE, das spielerisch knüppelhart werden dürfte und zudem in fünf Tagen offiziell erscheinen soll. Shadowrun Online von Cliffhanger Productions, das gerade erfolgreich bei Kickstarter eine halbe Million Dollar eingesammelt hat, und natürlich Blizzards Titan, das in keiner MMO-Jahresvorschau fehlen sollte und schwerer zu fassen ist als ein Wolpertinger mit Jetpack.

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!