DMC Devil May Cry 5 - Komplettlösung und Tipps: Mission 11: Der Orden

Der Orden wird angegriffen und mit dieser Lösung rettet ihr nicht nur den Tag sondern euch entgeht auch kein Geheimniss.

DMC Devil May Cry 5 - Mission 11: Der Orden

Noch während des Kampfes mit Bob Barbas habt ihr erfahren, dass das Versteck des Ordens gefunden wurde und das Sondereinsatzkommando bereits auf dem Weg dorthin ist. Dante muss sich ganz schön beeilen, um Kat und Vergil noch rechtzeitig vor der drohenden Gefangennahme zu bewahren.

Part 1 - Kill Dante

Vor dem Versteck wird Dante von zahlreichen Stygier aufgehalten, an denen ihr eure neue Waffe Aquila testen könnt. Anschließend taucht ein Schlächter auf, der mit zwei Kreissägen bewaffnet ist (aua, schon wieder Sägen). Der Koloss teilt ordentliche Hiebe aus und wird immer gefährlicher, je mehr Schaden ihr ihm zufügt. Beginnt er golden zu leuchten, ist er zwar dem Tode nahe, drischt aber dann auch zu wie ein Truck. Ihr solltet ihn dann schnellstens erledigen. Das ist wiederum gar nicht so einfach, denn der Sägenheini wirft mit seinen Sägeblättern um sich und nimmt nur Schaden, wenn ihr auf die orange Kugel an seinem Bauch zielt. Wenn ihr die Sägeblätter im richtigen Moment abpasst, könnt ihr sie mit einem Schwerthieb zurückschicken, was den Schlächter eine Zeit lang außer Gefecht setzt. Selbst beim Tod des Dämons müsst ihr noch aufpassen, denn er tritt mit einem Knall ab. Entfernt euch rechtzeitig, oder ihr bekommt von der Explosion etwas ab. Habt ihr den Schlächter erledigt, folgen nochmals ein paar Stygier.

Part 2 - Infect

Nachdem ihr die ersten Dämonen ausgemerzt habt, stellt Dante fest, dass die Dämonen auch von Limbus aus durchbrechen. Zudem ist der Weg am Boden durch einen hohen Zaun verbaut, was allerdings kein Problem ist, da sich euch mehrere Haltepunkte und ein Engelssiegel zeigen. Schwingt euch mit dem Ophion-Engelsschwung über die drei Haltepunkte auf die Plattform, richtet euch auf das Siegel aus und nutzt Aquilas Angriff Rundherum (LT+B), um die Fernen Reben aus der Distanz zu zersäbeln.

Sind die Reben weg, kommt ein weiterer Haltepunkt zum Vorschein, der euch in das Gebäude führt. Links an der Wand brecht ihr mit Eryx durch das rote Siegel an der Wand und im folgenden Raum mit der Heiligen Statue durch das rote Siegel am Boden. Ihr landet einen Stock tiefer in einem Raum, an dessen Wand ihr ein weiteres Engelssiegel vorfindet. Beseitigt ihr die Reben, kommt ein eingestürzter Flur zum Vorschein, an dessen Ende sich ein abermals ein Engelssiegel befindet. Hinter diesem Siegel ist ein Kleiner Gesundheitsstern versteckt. Zerstört also das Siegel, springt per Engelsschub hinüber und sammelt den Stern ein. Anschließend springt ihr durch das Loch im Flur in den nächsten Stock hinab.

Bevor ihr mit Eryx durch das rote Siegel und die Wand brecht, geht ihr zu der Nische (gegenüber dem Siegel) und befreit dort die erste Verlorene Seele. Folgt nach dem Siegel dem Korridor und brecht im folgenden Raum durch das Siegel am Boden. Ihr landet noch einen Stock tiefer und geht geradeaus in das nächste Zimmer. Dort brecht ihr links durch das Siegel und die Wand und könnt schließlich einen Schlächter dabei beobachten, wie er versucht, an Kats Schutzzauber vorbeizukommen.

Part 3 - Kill Dante

Springt in die große Halle hinunter und nehmt es mit dem Schlächter auf. Um die Stygier-Eskorte müsst ihr euch fast keine Gedanken machen, denn die Sägeblätter des Schlächters metzeln sie häufig beim Versuch, euch zu treffen, dahin. Im Anschluss dürft ihr Aquila noch an einer Hexe testen und einen Tyrann zu fall bringen.

Part 4 - Invade

Nach dem Kampf könnt ihr die Schemen des Spezialkommandos dabei beobachten, wie sie die Tür mit Kats Siegel einfach aufsprengen und weiter vordringen. Folgt dem Kommando durch den Korridor, bis zur nächsten Tür, die ebenfalls aufgesprengt wird. Im Flur dahinter geht der Einsatztruppe an der letzten Tür dann die Puste aus. Sie müssen erst neuen Sprengstoff besorgen. Währenddessen dürft ihr euch mit ein paar niederen Dämonen herumschlagen. Im Anschluss dreht ihr euch nach links (von der Richtung aus gesehen, aus der ihr gekommen seid) und spachtelt die zweite Verlorene Seele von der Wand.

Da die Tür unhöflicherweise immer noch nicht für euch aufgesprengt wurde, müsst ihr eben darüber. Nutzt Aquilas Rundherum, um euch durch die Reben des Engelssiegels über der Tür zu schneiden und schwingt euch dann per Ophion-Engelsschwung in den nächsten Raum.

Part 5 - Trap Him

Dort lauern euch Dämonenscherben, Geschützte Bathos, Stygier und Verwüster auf. Sowie ihr die Dämonenhorde abserviert habt, könnt ihr den Raum geradeaus verlassen. Rennt den Gang und die Treppe hinunter, bis ihr im Querkorridor ankommt. Von diesem Querkorridor führt eine Unmenge von Korridoren ab und ihr sollt in dem Irrgarten Kat finden.

Bevor ihr euch aber zu ihr begebt, klappert ihr in dem Wirrwarr noch die drei Verlorenen Seelen, die Geheimtür und den kupfernen Schlüssel ab. Wichtig dabei ist, dass ihr euch exakt an die vorgegebene Reihenfolge haltet. Der Grund dafür ist der, dass sich in einem Korridor eine Tür schließen kann, wenn ihr in einem Teil eines anderen Gangs ankommt. Haltet ihr also nicht die richtige Reihenfolge ein, kann es euch passieren, dass ihr eine Seele nicht erlösen könnt oder die Geheimtür nicht erreicht.

Haltet euch (vom Eingang des Querkorridors aus gesehen) zunächst rechts und biegt am Ende des Flurs rechts ums Eck. Geht in den kleinen Durchgangsraum und dreht euch dann um. Links neben dem Torbogen kratzt ihr Verlorene Seele nummer drei von der Wand und geht dann wieder in den Querkorridor zurück.

Stapft nun in den mittleren Korridor (geradeaus vom Eingang des Querkorridors aus gesehen) und biegt an der ersten Möglichkeit (noch vor dem Durchgang mit der grünen Leuchte über der Tür) nach rechts in den eingestürzten Gang ab. Dort befreit ihr die vierte Verlorene Seele rechts an der Mauer. Anschließend geht ihr wieder auf den Flur zurück, folgt ihm links ums Eck, schreitet die Treppenstufen hinunter und biegt dort wieder links ab. Geht auf die Tür zu, bis sie sich schließt und der Spruch „Cannot Escape" davor am Boden erscheint. Anschließend dreht ihr euch um 180 Grad um, folgt dem Flur geradeaus bis zu seinem Ende und biegt hinter dem schwarzen Kristall rechts ums Eck. Folgt ihr dem Gang nun bis zum Ende, gelangt ihr zu einem versiegelten Raum, den ihr mit Eryx aufbrecht. Schnappt euch den darin liegenden kupfernen Schlüssel, räumt den daraufhin erscheinenden Verwüster aus dem Weg und geht den gesamten Weg wieder zum Querkorridor zurück.

Für die fünfte und sechste Seele sowie die Tür zur Geheimmission geht ihr nun nach links (vom Eingang des Querkorridors aus gesehen). Folgt dem Gang rechts ums Eck und brecht in dem folgenden Flur links durch die versiegelte Tür mit roten Rissen. Am Ende des Nebenkorridors erlöst ihr die vierte Verlorene Seele, brecht dann rechts durch die Wand und anschließend durch das Siegel. Im folgenden Raum geht ihr links durch die Tür und dreht eure Kameraperspektive nach oben links. Dort ist die fünfte Verlorene Seele. Befreit sie, folgt dem Korridor und biegt am Ende links in den nächsten Raum. Selbigen durchquert ihr, dreht euch an der Wand nach links und steht vor der Geheimtür zur Geheimmission: Kupfer - Die innere Macht. Habt ihr sie erledigt, geht wieder zum anfänglichen Querkorridor zurück.

Ihr habt jetzt alles Sammelbare aus den Korridoren zusammengetragen und könnt euch nun zu Kat begeben. Dazu nehmt ihr ein letztes Mal den mittleren Korridor (geradeaus vom Eingang des Querkorridors aus gesehen) und folgt ihm bis zu der Gabelung, an der ihr zuvor geradeaus zum Raum mit dem Schlüssel weitergegangen seid. Dieses Mal biegt ihr an der Stelle allerdings links ab, an der nächsten Ecke rechts und solltet dann vor euch eine Heiligen Statue sehen. An ihr biegt ihr links ab und dann gleich noch mal links. Sammelt den Kleinen Dämonentriebstern am Ende der Treppe ein, dreht euch um und geht links den Gang bis zum Ende weiter.

Die Türe wird geöffnet und ihr steht am Anfang eines langen Korridors, in dem euch ein paar Stygier, ein Schlächter und die letzte verlorene Seele erwarten. Um es gleich vorwegzusagen: Wollt ihr sie Seele, dürft ihr die Stygier nicht sofort umhauen. Ihr werdet sie als Sprungbrett brauchen. Für den Schlächter gilt das allerdings nicht. Den solltet ihr euch so schnell wie möglich vom Hals schaffen. Ansonsten kann es passieren, dass er, beim Versuch euch zu treffen, die Stygier mit seinen Sägeblättern erledigt.

Habt ihr den Koloss erledigt und es sind noch ein paar niedere Dämonen am Leben, könnt ihr euch die Seele holen. Sie klebt am Ende des Flurs in dem Oktaförmigen Raum über dem Torbogen und ist mit einem normalen Doppelsprung unmöglich zu erreichen. Daher rüstet ihr Osiris aus und stellt euch unter die Seele. Zieht dann einen Stygier per Dämonenanker zu euch, springt in die Luft, holt den Dämon per Mitreißen zu euch hoch und schraubt euch dann mit Double Up in die Höhe, bis ihr bei der Seele ankommt.

Part 6 - You can't Save her

Habt ihr die Seele erlöst und die Dämonen erledigt, erlebt Dante am Ende des Oktaförmigen Raumes eine unliebsame Begegnung mit einem neuen Dämon, der nicht einmal die Höflichkeit besitzt, sich vorzustellen. Der Attentäter verschwindet im Gefecht immer wieder in seinem Portal und greift daraufhin von irgendeiner Seite her aus dem Nichts an. Zudem weicht er geschickt Attacken aus oder blockt eure Angriffe. Solange ihr rechtzeitig ein Ausweichmanöver startet, sowie der Dämon in seinem Portal verschwindet und wieder auftaucht, und ihr ihm dann in seinem ungeschützten Zustand kräftig eine verpasst, solltet ihr keine zu großen Probleme mit ihm haben. Nach einem kurzen Kampf zieht sich der Assassine zurück (sofern ihr ihn mit Dämonentrieb nicht daran hindert) und lässt Dante verdutzt im Regen stehen.

Euer weiterer Weg führt euch dann geradeaus aus der Oktaförmigen Bücherei in den nächsten Bücherraum. Dort trefft ihr schließlich auf Kat, die Dante einen Weg zeigen will, wie er sie befreien kann. Von Vergil fehlt hingegen jede Spur. Kat vermutet, dass er im Kontrollraum festsitzt. Damit endet Mission 11.

Die 10 besten und die 10 schlechtesten Horror-Spiele Eine kleine Reise durch die dunkelsten Abgründe Die 10 besten und die 10 schlechtesten Horror-Spiele

DMC Devil May Cry - Komplettlösung: Inhaltsverzeichnis

DMC Allgemeine Tipps und Hinweise
DMC Mission 1: Entdeckt
DMC Mission 2: Die bittere Wahrheit
DMC Mission 3: Blutsverwandtschaft
DMC Mission 4: Unter Aufsicht
DMC Mission 5: Virility
DMC Mission 6: Die Geheimzutat (Sukkubus)
DMC Mission 7: Auf den Kopf gestellt
DMC Mission 8: Ein Auge zu Wenig
DMC Mission 9: Der innere Teufel
DMC Mission 10: Üble Nachrichten (Bob Barbas)
DMC Mission 11: Der Orden
DMC Mission 12: Von Feinden umgeben
DMC Mission 13: Des Teufels Spiele
DMC Mission 14: Der letzte Tanz (Lilith)
DMC Mission 15: Der Tausch
DMC Mission 16: Der Plan
DMC Mission 17: Seelenfeuer
DMC Mission 18: Im Versteck des Dämons
DMC Mission 19: Das Angesicht des Dämons (Mundus)
DMC Mission 20: Das Ende (Vergil)
DMC Geheimmissionen Kupfer
DMC Geheimmissionen Silber
DMC Geheimmissionen Gold und Elfenbein

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!