Disney schließt Warren Spectors Junction Point Studios

Nachdem Micky Epic 2 nicht den erhofften Erfolg brachte, zieht man die Konsequenzen.

Für Disney hat Micky Epic 2 nicht den erhofften Erfolg gebracht und deshalb zog man nun die Konsequenzen und schließt Warren Spectors Junction Point Studios.

Erste Gerüchte gab es bereits gestern, unter anderem schrieb der zumeist gut informierte George Broussard einen Kommentar dazu auf Twitter.

„Mit großem Bedauern mussten wir unsere Teams heute über Veränderungen im Spiele-Bereich informieren, wozu auch die Schließung der Junction Point Studios zählt", heißt es in einem Statement von Disney.

„Diese Veränderungen sind Teil unserer fortwährenden Bemühungen, uns den sich schnell entwickelnden Spieleplattformen und dem Markt anzupassen sowie Ressourcen in die Bereiche mit höchster Priorität zu verlagern. Wir sind Warren Spector und Junction Point für ihren kreativen Beitrag zu Disney mit Disney Epic Mickey und Disney Epic Mickey 2 sehr dankbar."

Der zweite Teil der Reihe, Micky Epic 2, wanderte im ersten Verkaufsmonat in den USA lediglich 270.000 Mal über die Ladentheke - auf allen Plattformen. Im Vergleich dazu brachte es Teil 1, der nur für die Wii erschien, im ersten Monat auf 1,3 Millionen Einheiten. Vom 18. November bis Neujahr waren es insgesamt 529.000 verkaufte Exemplare der Fortsetzung, berichtet Joystiq.

Spector selbst wird Disney verlassen und hat sich auch auf Facebook dazu geäußert.

„Das Junction-Point-Abenteuer ist vorbei. Für all diejenigen, die gefragt haben oder fragen wollen: Ich bin traurig, aber auch begeistert im Hinblick auf die Zukunft", schreibt er. „Ehrlich gesagt weiß ich aber noch nicht, wie diese aussehen wird, also fragt nicht."

In den achten Jahren bei Junction Point habe er mit „fantastischen Leuten" an ebenso „fantastischen Projekten" arbeiten können.

„Ich erlebte einige der magischsten Momente meines Lebens, erfüllte mir mehrere Träume, die ich schon mein Leben lang hatte. Ich lernte Disney-Fans kennen, Mitwirkende, kam mit Disneys Vergangenheit in Kontakt, ging Wege, die auch Walt beschritten hat. 'Magisch' ist wirklich das einzig passende Wort dafür."

„Als wir diese Reise mit Junction Point und Epic Mickey starteten, sagte ich mir selbst, dass wir im schlimmsten Fall nur eine Fußnote in der Disney-Geschichte sein würden. Rückblickend denke ich, dass wir weit mehr als das sind", so Spector. „Mit Mickey Mouse als Held brauchten wir der Mainstream-Zielgruppe einige coole 'Core Game'-Konzepte näher. Und, was noch wichtiger ist, wir haben Oswald the Lucky Rabbit wieder ins Rampenlicht gerückt. WIR haben das getan. Junction Point."

Die 10 aktuell besten Rollenspiele Ihr liebt Werte, Kämpfe und Level? Dann schaut hier, was sich derzeit lohnt. Die 10 aktuell besten Rollenspiele

Disney Micky Epic: Die Macht der 2 - Trailer

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!