WarCraft-Film: Duncan Jones führt Regie

David Bowies Sohn sitzt auf dem Regiestuhl, eine weitere Seite bringt Johnny Depp ins Spiel.

Duncan Jones wird dem Hollywood Reporter zufolge die Regie beim geplanten WarCraft-Film übernehmen.

Bekannt ist David Bowies Sohn unter anderem durch seine Filme Moon und Source Code. Während Moon ein Budget von gerade Mal einer Million Dollar hatte, kam Source Code schon auf 35 Millionen. Für Jones wäre WarCraft jedenfalls der erste Film mit richtig großem Budget, denn kosten soll der Film wohl über 100 Millionen.

Weiterhin mit an Bord sind die Produzenten Thomas Tull und Jon Jashni von Legendary Pictures sowie Charles Roven und Alex Gartner von Blizzard beziehungsweise Atlas Entertainment. Als Co-Produzenten sind außerdem noch Jones Produktionspartner Stuart Fenegan sowie Blizzards Chris Metzen dabei. Roven hat zuletzt The Dark Knight Rises produziert und ist aktuell auch an Man of Steel beteiligt.

Infos zur Story gibt es bislang nicht, das Drehbuch schreibt aber Charles Leavitt (Blood Diamond).

Legendary plant den Drehstart für den Herbst 2013, in die Kinos soll der Film dann im Jahr 2015 kommen.

Die Seite Tracking Board bringt unterdessen mit Johnny Depp einen weiteren großen Namen ins Spiel. Man habe angeblich Interesse daran, ihn für den Film zu gewinnen. Wie zuverlässig diese Angaben sind, ist aber unklar. Konkrete Quellenangaben macht man nicht.

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!