Ueda äußert sich zu The Last Guardian

Ist weiterhin in Arbeit und er hat die kreative Kontrolle über das Projekt.

Fumito Ueda hat sich auf seiner Webseite zum aktuellen Stand von The Last Guardian und seiner Beteiligung am Projekt geäußert.

Gearbeitet wird demnach weiterhin daran, das Herausgeben neuer Informationen zum Spiel sei allerdings Sonys Aufgabe.

„Es lässt schon lange auf sich warten, aber ich habe weiterhin die kreative Kontrolle über The Last Guardian, das nach wie vor von einem unglaublich fähigen Team entwickelt wird", schreibt er.

„Ich sollte auch erwähnen, dass Sony Computer Entertainment alleine die Entscheidungen hinsichtlich der Veröffentlichung von The Last Guardian trifft, nicht ich selbst. Bitte achtet daher auf ihre offizielle Ankündigung."

Davon abgesehen plant Ueda auch neue Projekte mit einer „frischen Perspektive".

„Was die Zukunft betrifft, werde ich weiter am Projekt The Last Guardian arbeiten, aber auch neue kreative Projekte mit einer frischen Perspektive verfolgen. Während ich meine Leidenschaften als Erschaffer wieder aufleben lasse, freue ich mich schon darauf, worauf mich diese Reise hinführt. Und ich weiß eure Unterstützung während dieses Wandels zu schätzen."

Im letzten Jahr hatte Sonys Shuhei Yoshida angegeben, dass The Last Guardian weiterhin für die PS3 entwickelt werde. Ob sich daran zwischenzeitlich vielleicht etwas geändert hat, ist unklar.

Hört man vielleicht auf Sonys PlayStation-Event am 20. Februar etwas neues vom Spiel? In einer Woche wissen wir es.

The Last Guardian - Trailer

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!