Tomb Raider: Crystal Dynamics plant kein weiteres Guardian of Light

Will sich künftig voll auf die Hauptreihe konzentrieren.

Lara Croft and the Guardian of Light war ein frischer, isometrischer und kooperativer Ausflug ins Tomb-Raider-Universum, allerdings wird es wohl bei einer einmaligen Angelegenheit bleiben.

„Es gibt keine Pläne dafür, irgendwas mit dieser Serie anzustellen, aber es war eine großartige Chance, etwas abseits des Kerns zu machen", erklärt Creative Director Noah Hughes im Gespräch mit dem OXM.

„Mit Guardian hatten wir die tolle Gelegenheit, näher auf Dinge einzugehen, die wir in den Spielen der Hauptreihe vielleicht nicht getan hätten. In dem Fall war das Koop."

Wie sieht es also künftig mit einem Koop-Modus aus?

„Wir haben uns die Implementierung des Multiplayers in Tomb Raider genau angeschaut. Wir sind begierig darauf, auch weiter mit Möglichkeiten zu experimentieren, mit denen die Leute Tomb Raider gemeinsam spielen könnten."

„Bei Guardian of Light unterstützten der Ton des Spiels und die Story dieses gemeinsame Spielen in der Kampagne. Dieses Mal war das aber weniger angemessen und wir wollten mehr ein ergänzendes Spielerlebnis haben und hofften, dass es eine Menge Wiederspielwert bietet und die Leute einfach einsteigen und Spaß haben können."

„Das sind lediglich zwei unserer Multiplayer-Ausflüge im Tomb-Raider-Universum. Wir sind gespannt darauf, was wir in diesem Bereich noch tun können."

Unsere Meinung zum Tomb-Raider-Ableger lest ihr übrigens im Lara Croft and the Guardian of Light Test. Weitere Einzelheiten zum jüngsten Ausflug von Lara entnehmt ihr dem Tomb Raider Test.

Lara Croft and the Guardian of Light - Launch-Trailer

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!