Carmageddon: Reincarnation wird Next-Gen-Titel

Entwickler sichern sich eine weitere Finanzierung in Millionenhöhe.

Wie Entwickler Stainless Games heute bekannt gegeben hat, konnte man sich eine zusätzliche Finanzierung in Höhe von 3,5 Millionen US-Dollar für Carmageddon: Reincarnation sichern. Gleichzeitig gab man bekannt, dass der Titel somit auch für Next-Gen-Plattformen erscheinen wird.

Den letzten Teil dieser Finanzierung hat Les Edgar beigesteuert, der nicht nur Aktionär von Stainless Games ist, sondern einst auch Bullfrog Productions gründete und bei EA als Senior Vice President der European Studios arbeitete.

Zuvor hatte es bereits Mitte des vergangenen Jahres eine Kickstarter-Kampagne gegeben, mit der man die Entwicklung des Spiels für den PC finanziert hat. Damals kamen rund 625.000 Dollar zusammen.

„Wir sind in höchstem Maße erfreut darüber, dass wir Carmageddon: Reincarnation finanzieren konnten, ohne dabei unsere Gemeinschaft zu verlassen, die aus dem Unternehmen selbst, den Aktionären und den Fans besteht. Dadurch können wir weiterhin vollständig unabhängig bleiben und behalten die volle kreative Kontrolle, ohne dass Qualität oder Inhalte durch Budgeteinschränkungen beeinflusst werden", erklärt Stainless Games' CEO Patrick Buckland.

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!