Sony zeigt die PlayStation 4, keine Gebrauchtspiel-Einschränkungen, kein Online-Zwang, kostet 399 Euro

So sieht die Konsole aus, PS-Plus-Abo für Multiplayer nötig, Details zum Lieferumfang.

Update (11.06.2013): Zum Lieferumfang gehören neben der Konsole selbst ein DualShock 4, ein Mono-Headset, ein Stromkabel, ein HDMI- sowie ein USB-Kabel.

Ein DualShock 4 kostet einzeln 59 Euro, die Kamera wird zum Preis von 49 Euro angeboten.

An den bereits im Februar genannten technischen Spezifikationen der PlayStation 4 hat sich nichts geändert. Im Inneren des Geräts steckt eine 500-GB-Festplatte.

Originalmeldung: Sony hat auf der E3 seine PlayStation 4 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Unterhalb dieser Zeilen seht ihr ein Foto des Designs.

Weiterhin betonte Sony auf seiner Pressekonferenz, dass die Konsole Gebrauchtspiele voll unterstützt. Man kann seine Discs eintauschen, an andere verkaufen oder verleihen.

Ebenso ist keine Online-Verbindung wie bei der Xbox One (alle 24 Stunden) nötig, ohne die man nicht spielen kann.

Für die Multiplayer-Nutzung braucht man künftig jedoch ein PlayStation-Plus-Abo.

Der Preis der Konsole liegt bei 399 Euro (399 Dollar, 349 Pfund). Auf den Markt kommt sie in diesem Weihnachtsgeschäft in den USA und Europa.

1

Kommentare (94)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!