Wird Titanfall jemals für die PlayStation erscheinen? Das sagen Respawn und EA

'Es ist definitiv nicht ausgeschlossen', heißt es.

Bislang wurde Respawn Entertainments neuer Titel Titanfall lediglich für PC, Xbox 360 und Xbox One angekündigt - Sony-Plattformen gehen leer aus. Aber bleibt das auch so?

Eine gute Frage, die Eurogamer dementsprechend auf der E3 in dieser Woche auch Respawn und Publisher EA gestellt hat.

Ex-Infinity-Ward-Mitarbeiter Joel Emslie, der Vince Zampella und Jason West nach ihren Streitigkeiten mit Activision und dem Weggang folgte und nun bei Respawn als Lead Artist tätig ist, sagt, die Entwickler wollen, dass Titanfall von so vielen wie möglich gespielt werden kann.

„Wenn man es mal auf den Punkt bringt, wären wir natürlich gerne überall, aber wir fangen gerade erst an", so Emslie. „Es geht um die Qualität, nicht Quantität. Wir haben eine fantastische Beziehung zu Microsoft. Am Ende war die Frage, auf wie vielen Plattform wir gleichzeitig sein können, wenn wir diese Qualität, diese 60 Hertz direkt vom Start weg bieten wollen? Das war unser Ziel."

„Natürlich möchten wir in Zukunft weiter gehen, aber wie gesagt, wir fangen erst an. Es ist ziemlich frustrierend! Wir möchten überall sein. Wir wollen Titanfall überall veröffentlichen, aber es sieht nun mal so aus wie jetzt. Wir fangen hier an."

Auf der Xbox One profitiert das Spiel natürlich von den vielen Servern im Hintergrund. Überhaupt sollen auf allen Plattformen Dedicated Server zur Verfügung.

„Wir machen ein Multiplayer-orientiertes Spiel, also muss man online sein", so Emslie weiter. „So einfach ist das. Wir lieben die Xbox One wirklich sehr. Offensichtlich gibt es mehr Leistung und wir werden alles zu unserem Vorteil nutzen."

Titanfall - E3-Trailer

Aber werden PlayStation-Besitzer jemals Titanfall auf ihrer Konsole spielen können?

„Es ist definitiv nicht ausgeschlossen. Wir wissen unsere Fans sehr zu schätzen. Wir waren extrem nervös, als wir es allen zeigten und wollten sicherstellen, dass jeder es liebte. Wir lieben all unsere Fans, unabhängig davon, welche Konsole sie unterstützen. Also ja, wir wollen jeden glücklich machen, aber so sieht die Situation derzeit nun mal aus."

Der Entwickler hätte also kein Problem damit. Und Publisher Electronic Arts?

„Offensichtlich führte eine Geschäftsbeziehung zwischen Electronic Arts, Respawn und Microsoft zu all dem", sagt EA-Games-Chef Patrick Söderlund. „Es gibt immer Gründe dafür, aber wir können nicht näher ins Detail gehen."

Die seltsamsten, dämlichsten und schlechtesten (und meist alles auf einmal) Simulatoren Ufo, U-Bahn, Sex, Chirurgie und sogar Simulatoren. Die seltsamsten, dämlichsten und schlechtesten (und meist alles auf einmal) Simulatoren

Er wollte dann allerdings auch nicht sagen, dass es nie eine PlayStation-Version geben wird: „Wir haben diesbezüglich nichts kommuniziert und ich kann das Ganze derzeit auch nicht kommentieren. Wir sind stolz, exklusiv auf der Xbox zu sein."

Erscheinen wird das Spiel im Frühjahr 2014.

Titanfall - E3-Gameplay-Video

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!