FIFA: EA will Sicherheitsmaßnahmen für Accounts verstärken

Investiert verstärkt in zusätzlichen Schutz und will User besser aufklären.

Besonders der Ultimate-Team-Modus von FIFA war mit seinen Mikrotransaktionen ein beliebtes Ziel für Hacker und Phishing-Versuche. Mit dem Start der Next-Gen-Konsolen will EA diesbezüglich auch seine Sicherheitsmaßnahmen weiter verstärken.

Wie EA-Sports-Chef Andrew Wilson auf der E3 gegenüber Eurogamer angab, verbessern Sony und Microsoft ihrerseits bereits die Sicherheit, etwa durch eine doppelte Authentifizierung. EA selbst hat in ein brandneues ID-System investiert, das diese First-Party-Sicherheitsmaßnahmen ergänzen und noch in diesem Jahr an den Start gehen soll.

„Das sollte den Spielern ein besseres Gefühl geben", sagt Wilson. „Wir hatten keine wirklich großen oder ernsthaften Angriffe. Man sollte niemals nie sagen, aber wir verstehen auch den Wert von Informationen und der Privatsphäre und es ist wichtig für uns, diese Daten zu schützen. Wir investieren viel - und ich meine viel - darin und ich glaube, die Plattformhersteller tun das auch."

Neben solchen Präventivmaßnahmen will man aber auch spezielle Task Forces einrichten, um ein auffälliges Verhalten frühzeitig zu erkennen. „Wir denken sehr ernsthaft darüber nach", versichert er.

Für manche Probleme sind allerdings auch alleine die User verantwortlich, indem sie etwa Fehler machen.

„Wenn mehr und mehr Leute online aktiv sind, sich mehr und mehr Dinge um einen herum bewegen - die Leute können kaufen, verkaufen und tauschen -, passieren Fehler", erklärt Wilson. „Man drückt X, wenn man eigentlich hätte Y drücken sollen, A, wenn man hätte B drücken sollen. Solche Dinge passieren."

Um entsprechende Sachverhalte besser erkennen zu können, setzt man hier ebenfalls auf neue Systeme. Das Resultat: Letzten Endes soll ein Live-Team einen Account sehr schnell überprüfen und feststellen können, was mit ihm passiert ist."

„In Fällen, in denen der Nutzer einen Fehler gemacht hat, arbeiten wir normalerweise mit ihm zusammen und versuchen alles so wiederherzustellen, wie es sein sollte. Aber wir machen ihnen auch verständlich, dass sie vorsichtig sein müssen, weil wir das nicht ständig tun können."

FIFA 14 - E3-Trailer

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!