Allianz-Update für TERA bringt ein neues politisches System mit sich

Ebenso gibt es ein neues, kontinentübergreifendes PvP-Kampfsystem.

Mit dem „in Kürze" erscheinenden Allianz-Update wird TERA unter anderem ein neues Politiksystem erhalten.

Dabei sollt ihr euch einer von drei Fraktionen anschließen können: Den Velika, Allemantheia und Kaiator. Ihr versucht dann, das politische Gewicht der jeweiligen Allianz zu beeinflussen und kämpft außerdem um das geheimnisvolle Mineral Noktenium.

Innerhalb einer Allianz könnt ihr in der Hierarchie aufsteigen und sollt so die Welt von TERA „nach den eigenen Vorstellungen" gestalten können. Zwei Allianzen können sich sogar verbünden, um zu verhindern, dass sich die dritte Allianz die Alleinherrschaft über Arborea sichert.

Weiterhin vorgesehen ist ein kontinentübergreifendes PvP-Kampfsystem. In den Schlachten kämpft ihr, um die eigene Fraktion zu stärken und mehr Kontrolle über das Noktenium zu erhalten.

Als Gewinner einer PvP-Schlacht erhält man zudem bevorzugten Zugang zu einem instanzierten Dungeon sowie allianzspezifische Vorteile: Kämpfer des Kaiator-Bündnisses verbessern ihre Resistenz gegen Betäubungseffekte, Mitglieder der Allemantheia-Allianz erhalten zusätzliche Rufmünzen und die Velika erbeuten mehr Gold von besiegten Monstern.

Die Allianzen stehen allen Gildenmitgliedern offen, wobei der Beitritt durch den Gildenführer bestimmt wird, dem dann automatisch alle Mitglieder folgen.

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!