Eurogamer.de

Lords of the Fallen 2: CI Games beendet Zusammenarbeit mit Deck13

Update: Deck13 äußert sich.

Update (09.04.2015): Die polnische Webseite Gamezilla hat mit Deck13-CEO Jan Klose unter anderem über dieses Thema gesprochen.

“Es war für uns auch eine ziemliche Überraschung“, so Klose im Hinblick auf die Vertragsauflösung durch CI Games.

“Die Zusammenarbeit mit ihnen war nicht immer einfach, aber wir sind es gewohnt, unter schwierigen Bedingungen mit Publishern zusammenzuarbeiten, also kamen wir damit zurecht - und sie auch. Letzten Endes war es ein cooles und erfolgreiches Spiel. Daher sind wir nicht sicher, was wirklich hinter diesem Schritt steckt und prüfen das derzeit.“

Als Grund gab CI Games eine „mangelhafte Ausführung“ an, was man aber laut Klose wie viele Spieler auch nicht wirklich nachvollziehen kann.

Dem Interviewer zufolge ist das bei CI Games jedoch kein Einzelfall. Ähnliche Fälle habe es schon in Polen gegeben, eines der betroffenen Unternehmen habe sogar Klage gegen den Publisher eingereicht.

“Nun, ich hoffe, dass sie das nicht absichtlich tun. Während unserer Zusammenarbeit hatte ich nicht diesen Eindruck. Aber es ist ihr Geschäft, daher wissen wir es nicht genau“, so Klose.

“Wir haben in der Vergangenheit mit vielen kleineren oder mittelgroßen Publishern zusammengearbeitet und einige davon gingen vor oder nach der Veröffentlichung eines Produkts pleite, daher haben wir eine Menge Erfahrungen mit vertraglichen Problemen und solchen Sachen. Wir sind immer darauf vorbereitet, dass so etwas passieren kann. Wir rechnen aber nicht wirklich damit und sind natürlich sehr traurig, wenn so etwas passiert.“

Die Zukunftpläne von Deck13 werden dadurch jedenfalls nicht beeinflusst, versichert Klose. Derzeit stellt man weitere Mitarbeiter ein.

Originalmeldung (28.03.2015): Das deutsche Entwicklerstudio Deck13 wird sich nicht mehr um die Entwicklung von Lords of the Fallen 2 kümmern.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Polska Agencja Prasowa (via Eurogamer Polen) berichtet, hat CI Games den am 28. November 2011 unterzeichneten Vertrag, der unter anderem die Entwicklung von Lords of the Fallen umfasste, aufgelöst.

Im neuesten Geschäftsbericht von CI Games gibt man eine „mangelhafte Ausführung" dieses Vertrages als Grund für die Beendigung der Zusammenarbeit an. Das Spiel war zwar sicher kein Meilenstein des Genres, aber ebenso wenig ein Totalausfall, wie ihr unserem Lords of the Fallen Test entnehmen könnt. Was CI Games damit also genau meint, bleibt vorerst unklar.

Laut CI Games rechnet man trotz dieser Entscheidung nicht mit negativen Einflüssen auf das Geschäftsjahr 2015. Das bereits bestätigte Lords of the Fallen 2 soll nun intern und „in Zusammenarbeit mit externen Partnern" entwickelt werden.

Die Veröffentlichung von Lords of the Fallen 2 plant man für 2017, Teil 1 wurde mittlerweile 900.000 Mal ausgeliefert und noch 2015 will man ein Lords of the Fallen als Free-to-play-Spiel für Mobile-Geräte veröffentlichen.

Spiele so schlecht, dass ihr es nicht glauben werdet: Die grausigen 90er In den Abgründen des 2D-3D-Wechsels Spiele so schlecht, dass ihr es nicht glauben werdet: Die grausigen 90er

Lords of the Fallen - Launch-Trailer

Anzeige

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!