Eurogamer.de

Rise of the Tomb Raider: Forschungsbasis - Trinity Aufspüren 1, Herausforderung Verbrannte Erde

Rise of the Tomb Raider Komplettlösung: Der Weg durch den Wald und wo die Benzintanks stehen.

Ihr kommt erst spät zu der Forschungsbasis. Das Gebiet liegt nördlich der Sowjet-Anlage und um es zu erreichen braucht ihr die Breitkopf-Kletterpfeile. Die Anlage ist relativ klein und auch das Gebiet sieht nur auf den ersten Blick weitläufig aus. Die meiste Zeit ist es ein recht gradliniger Pfad durch den Wald. Ihr trefft auf viele Gegner und habt viele Möglichkeiten, die Landschaft zu eurem Vorteil zu nutzen.

Herausforderungen: 1
Truhen: 2
Kryptaschätze:
Relikte: 3
Dokumente: 4
Wandgemälde: 1
Überlebensverstecke: 3

Forschungsbasis - Trinity Aufspüren

Nach der Szene quetscht ihr euch durch den Fels. Schwingt euch mit dem Haken auf die andere Seite, überquert den Holzsteg und springt dann weiter. Hier geht es im Doppelsprung drüber weg und durch den schmalen Gang. Springt über die Plattformen auf die andere Seite und quetscht euch am Ende des Ganges erneut durch die Felsen. Folgt dem Weg und dann nutzt ein Seil, um euch weiterzuschwingen. Auf der anderen Seite müsst ihr euch direkt festkrallen. Zieht euch nach oben und nach der Szene springt ihr auf den Baum vor euch hoch. Dann springt an die Eiswand, an der ihr bis nach oben kraxelt. Hangelt euch nach rechts und springt weiter nach oben. Über den Baumstamm überquert ihr einen kleinen Fluss, dahinter biegt ihr gleich nach links ab und lauft zum Ende des verschneiten Weges an die Felswand. Hier grabt ihr ein Versteck aus (Überlebensversteck 1/3). Geht zurück und biegt nach links ab. Ihr kommt zu einem Weg mit Kettenspuren.

Lauft die Straße hoch zu einem Gebüsch. Aus diesem heraus seht ihr einige Feinde. Ihr könnt sie mit dem Pfeil-Trick zu euch locken oder einfach so erledigen, es sind nur die beiden.

Herausforderung Verbrannte Erde

Ihr sollt vier Treibstofftanks zerstören, die Trinity gehören. Hier bei dem Laster links findet ihr den ersten, es ist das rote Benzinfass. Schießt darauf und die Herausforderung ist gestartet (Treibstofftank 1/4).

Sucht die Lichtung nach Ressourcen ab, dann geht es unter dem Arm des Baggers weiter. Balanciert über den verschneiten Stamm dahinter und springt von Ast zu Ast bis ihr weitere Feinde entdeckt. Springt noch ein wenig weiter auf den Ästen, bis ihr denkt eine gute Position zu haben. Die drei trennen sich schnell, sodass ihr sie einzeln ausschalten könnt. Bleibt noch versteckt, wenn ihr euch weiter durch den Wald bewegt, denn es kommen noch mal drei Feinde. Sind die erledigt, Geht ihr zu den Trümmern des Räumfahrzeugs.

Rechts davon nutzt ihr die hellen Bretter für die Kletterpfeile. Einer unten und einer in der Mitte sollten reichen, damit ihr elegant nach oben kommt. Oben seht ihr eine Wache, die zu einem nahen Kollegen geht. Sie sind nicht die einzigen, also achtet darauf, ob sich hier jemand sieht. Folgt dem rechten und schaltet ihn sofort aus, sobald er nicht mehr von dem anderen gesehen wird. Springt vor euch auf den Felsen und ihr seht weitere Wachen. Die linke Wache geht zu ihnen und bleibt immer in Sicht. Das gilt auch für die anderen Wachen hier. Entweder ihr lasst es auf einen offenen Kampf ankommen, den ihr mit einem Molotov auf die beiden unten startet oder ihr lockt die Wachen einzeln mit dem Pfeiltrick weg von den anderen und in die Nähe von Büschen. Es ist sehr aufwändig, aber möglich. Achtung, ein letzter kommt nicht direkt zu euch, er ein Gepanzerter in der Nähe der Mauer zu der Station. Habt ihr alle erledigt, plündert ihr das Areal und schießt auf die Benzintanks die auf dem letzten Hänger der Schnee-Laster nahe des Tores stehen (Treibstofftanks 2/4). Lauft an den beiden Schneeraupen vorbei die improvisierte Straße nach Süd-Westen und ihr kommt zu einer zerstörten, überdachten Brücke. Springt über den Abgrund in der Mitte, lauft weiter und nach unten und kurz bevor ihr das Tor erreicht, schaut ihr am Fuß eines hellen, dünnen Baumstamms rechts am Boden nach einem Versteck (Überlebensversteck 2/3). Lauft zurück über die Brücke, weiter zum linken Teil der Mauer hinten im Norden. Dort schaut ihr euch die Inschrift an der Mauer an (Wandgemälde 1/1) und schlüpft durch den Riss links unter der Mauer durch.

Spiele so schlecht, dass ihr es nicht glauben werdet: Die grausigen 90er In den Abgründen des 2D-3D-Wechsels Spiele so schlecht, dass ihr es nicht glauben werdet: Die grausigen 90er

Weiter mit Rise of the Tomb Raider: Forschungsbasis - Trinity Aufspüren 2, Jonahs Rettung, Beschützen

Zurück zur Rise of the Tomb Raider - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Gleich hinter der Mauer findet ihr ein Lagerfeuer (Basislager Wetterstation). Neben dem Lager steht eine Kiste (Relikt 1/3). Schaut jetzt zu den Zelten rüber, wo eine Wache sich am Feuer wärmt. Da ihr dort auftauchen wollt, erschießt ihr sie bereits von hier aus. Geht bis zum Wasser und schaut nach rechts, wo ihr eine weitere Wache seht, die ihr ausschaltet. Dann geht ihr ins Wasser, taucht und taucht im ersten Loch über euch wieder auf. Die Wachen sind ja schon weg, also geht zu der Schneeraupe rechts und dann nach rechts zum Tor. Ein Stück nach links steht eine Truhe (Truhe 1/2). Geht zurück zu dem Wasserloch - passt auf, dass die Wachen euch noch nicht sehen - und dort in die Nord-Östliche Ecke des gefrorenen Sees, wo eine weitere Truhe steht (Truhe 2/2).

Anzeige

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!