Eurogamer.de

Rise of the Tomb Raider - Prolog, Syrien: Das verlorene Grab

Rise of the Tomb Raider Komplettlösung: Der Weg über den Berggipfel und der Eingang zum Grab.

Das syrische Grab ist mehr eine Art Tutorial-Level als eine echte Herausforderung. Ihr lernt Fallen zu sehen und zu umgehen und vor allem lernt ihr eine Menge Sammel-Dinge wie die erste Herausforderung kennen. Davon wird es später noch viel mehr geben und der Stage zeigt euch, dass es sich lohnt die Augen aufzuhalten.

Herausforderungen: 1
Relikte: 2
Dokumente: 4
Wandgemälde: 5
Münzverstecke: 3

Ihr findet euch nach dem Intro auf einem Bergkamm, auf dem ihr nichts tun könnt, außer eurem Gefährten zu folgen. Tut dies, bis Lara abstürzt und drückt dann schnell X. Lara klammert sich fest und ihr bewegt euch nach rechts, springt nach rechts und haltet euch wieder mit X fest. Springt weiter nach rechts, dann klettert hoch und auf die Klippe. Lauft zu der glänzenden Eiswand rechts und springt an ihr hoch, um dann schnell X zu drücken. So krallt sich Lara in das Eis. Ihr könnt nun langsam hochklettern oder per Sprung und X schneller nach oben kommen. Wenn ihr abstürzt, drückt schnell X an der Eiswand, um euch wieder festzukrallen. Umrundet die Wand nach rechts-oben und dann nach links. Per Sprung geht es nach links rüber zu eurem Freund. Drückt im Sprung X, um euch wieder festzukrallen, dann es ein Stück nach oben und links. Das letzte Stück müsst ihr springen. Nach der Szene seid ihr erst mal sicher und folgt eurem Kollegen den Weg durch die Höhle.

Hinter der Höhle wird der Weg rauer, aber ihr folgt weiter dem Pfad. Ihr kommt an eine große Eiswand. Schiebt euch an der Wand nach rechts bis zum Sprung, dann geht es per Sprung und X an die Wand, um sich festzukrallen. Springklettert nach oben, bis ein Teil des Eises abstürzt. Jetzt könnt ihr an die Felskante, wo ihr euch nach rechts weiterhangelt. Hier geht es an der Eiswand weiter nach rechts oben. Ein Teil der Wand stützt ab und ihr müsst wieder springen. Springt, drückt X und gleich noch mal X, um euch schnell festzukrallen. Weiter geht es nach rechts oben, von wo aus ihr das Unwetter seht. Ihr springt noch ein Stück nach oben und zieht euch hoch auf die Klippe. Hier seht ihr die Ruinen.

Ein Donner löst einen Schneerutsch aus und Lara hängt am Seil. Ihr müsst nun pendeln. Dazu bewegt ihr den Stick solange in eine Richtung, bis sie den Scheitelpunkt der Pendelbewegung erreicht hat, dann drückt ihr in die andere Richtung. Sprich, ihr drückt nach rechts, dann, wenn sie zurückschwingt, nach links. Ist sie ganz links angekommen, drückt ihr wieder nach rechts. So baut ihr nach drei Mal ein Momentum auf und erreicht fast die glänzende Eiswand. Drückt X und Lara schafft es nicht ganz. Sie schwingt wieder und jetzt müsst ihr zwei Mal hin- und herschwingen und euch dann mit X retten. Pendelt ihr zulange, werdet ihr abstürzen.

Habt ihr es in Sicherheit geschafft, klettert ihr die letzten Meter nach oben, nur um dort zu sehen, wie eine Lawine den Berg runterkommt. Lauft zu den Holzpfad an der Wand und springt über die Lücke. Schafft ihr es nicht, ist das nicht schlimm, ihr landet unten und lauft dort weiter. Klettert dann die Bretter hoch, ansonsten springt nach unten. Folgt dem Weg weiter zu dem Flugzeugwrack und dem Seil, das dort gespannt ist. Achtung, der Schnee treibt euch nach rechts und ihr könnt abstürzen. Bleibt am Abgrund unter der Tragfläche stehen und springt dann an das Seil, um in das Tal zu rutschen.

Ihr müsst beim Rutschen X drück, dann springt ihr nach rechts und krallt euch ins Eis. Klettert nach oben. Der Weg bricht zur Seite weg, rennt also und springt über die vor euch sich auftuenden Lücken. Am Ende springt ihr zu der Eiswand gegenüber und krallt euch fest.

Prolog - Syrien - Das verlorene Grab

Nach dem Crash landet ihr direkt vor einem Weg, dem ihr erst einmal folgt. Lara erholt sich schnell und ihr kommt an ein paar Klippen, an denen ihr nach oben springt. Hangelt euch nach rechts oben und springt dann nach oben. Zieht euch hoch und schaut erst mal den kleinen Weg rechts an, wo ihr eine Truhe findet und ein (Relikt 1/59) findet. Lauft nach oben und zu dem halbvermauerten Ausfluss, über den sich Lara in den Kanal schwingt. Geht weiter und ihr kommt in eine Höhle mit einem Monolithen, den ihr nicht übersetzen könnt.

Spiele so schlecht, dass ihr es nicht glauben werdet: Die grausigen 90er In den Abgründen des 2D-3D-Wechsels Spiele so schlecht, dass ihr es nicht glauben werdet: Die grausigen 90er

Weiter mit Rise of the Tomb Raider - Syrien: Das Grab des Propheten 1

Zurück zur Rise of the Tomb Raider - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Um den Monolithen zu übersetzen, müsst ihr einige Wandgemälde anschauen. Nutzt die Überlebensinstinkte (rechten Stick drücken), um sie hervorgehoben zu sehen. Das erste Bild (Wandgemälde 1/5) ist direkt hinter euch, dann habt ihr gegenüber in einer Nische mit lauter Waffen das zweite Bild (Wandgemälde 2/5). Geht nach rechts zu einer runden Scheibe und lest diese (Wandgemälde 3/5). Jetzt dreht euch zum Ausgang, wo ein Lichtstrahl das vierte Bild anstrahlt. Untersucht es (Wandgemälde 4/5) und kehrt zu dem Monolithen zurück. Ihr habt jetzt genug Griechisch-Kenntnisse, um die eine Seite des Monolithen zu lesen und ein paar Fundorte für Münzen auf der Karte markiert zu bekommen. Lasst euch von den Stimmen nicht aus der Ruhe bringen. Schaut auf die Karte und ihr seht gleich neben dem Monolithe eine Stelle, an der ihr graben könnt. Markiert sie auf der Karte, nutzt die Markierung per Überlebensinstinkt und buddelt den Schatz aus. Mehr könnt ihr nicht tun, also geht zum Ausgang Richtung Osten und brecht die Wand auf.

Geht hindurch und bewundert die Aussicht, bevor es nach links geht. Ihr müsst über das Aquädukt, also springt daran hoch und springt gleich noch einmal für eine Art Wand-Doppelsprung. Klettert nach links um die Mauer, dann springt nach oben und weiter nach links auf die andere Seite. Per Doppelsprung geht es nach oben. Sobald der Hubschrauber vorbei ist zieht ihr euch hoch und lauft dann oben weiter über das Aquädukt. Balanciert über den Balken - Stick ruhig halten und nicht hektisch gegensteuern - und sobald alles zusammenkracht springt ihr. Springt gleich noch einmal von der stürzenden Säule herunter und ihr seid in Sicherheit. Sprint nach unten, lauft nach links um die Ecke und springt zu den Vorsprüngen. Hangelt euch nach rechts und dann zieht euch nach oben. Springt nach oben zu dem Höhleneingang und geht hinein. Im Dunkel schiebt ihr euch an den Waffen, dem Skelett und den Skorpionen vorbei und tretet dann die Wand auf.

Anzeige

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!