Eurogamer.de

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage: Ausgefeilte Pläne 2 - Krypta

Rise of the Tomb Raider Komplettlösung: Der Weg zum Bahngelände und die versteckte Krypta.

Die Sowjet-Anlage ist das vielleicht größte der Gebiete in Rise of the Tomb Raider. Das heißt, dass ihr hier endlos viele Sammelitems finden könnt und auch jede Menge Ressourcen. Im Nord-Westen habt ihr den Gulag, den Lara auch im Rahmen einer Mission noch mal besucht. Im Süd-Osten ist das große Kupferwerk. Das erste Mal besucht ihr das Gelände von Süd-Westen aus. Es gibt hier eine Reihe von Tieren, die ihr jagen könnt.

Gräber: 3
Missionen: 5
Herausforderungen: 4
Truhen: 14
Kryptaschätze: 2
Relikte: 18
Dokumente: 26
Wandgemälde: 12
Überlebensverstecke: 21
Münzverstecke: 9
Tiere: Wölfe, Rehe, Hasen, Hirsche (selten), Berglöwe (selten)

Inhaltsverzeichnis Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage

Diese Seite: Ausgefeilte Pläne 2 - Krypta

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage, Sibirische Wildnis: Ausgefeilte Pläne 3 - Kämpfe

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage, Sibirische Wildnis: Mission Kommunikationsausfall, Herausforderung Ins Dunkel

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage: Unerwartete Entdeckung, Gefängnisausbruch

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage: Der Ausweg 1, Herausforderung Datenkorruption

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage: Der Ausweg 2, Gulag

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage: Flüchtlinge, Wieder Allein 1, Mission - Die Pechvögel, Fehlgeleitete Informationen, Gefährliches Terrain

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage: Mission Gulag Aufklärung, Herausforderung Kampf um die Flagge, Was es noch gibt

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage, Kupferwerk: Wieder Allein 2, Herausforderung Meinungsverschiedenheit

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage, Kupferwerk - Wieder Allein 3, Schwung und Schild

Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage: Die Rettung

Rise of the Tomb Raider: Optionales Grab - Alte Zisterne (Sowjet Anlage)Rise of the Tomb Raider: Optionales Grab - Stimme Gottes (Sowjet Anlage)Rise of the Tomb Raider: Optionales Grab - Die Rote Mine (Sowjet Anlage, Kupferwerk)

Nach der Szene habt ihr die Gletscherkaverne hinter euch gelassen und ihr benutzt das neue Lagerfeuer (Basislager Anlageausblick). Gleich östlich vom Feuer in der Ecke bei den Mauerresten findet ihr ein paar Ressourcen (Überlebensversteck 1/21). Anschließend rutscht ihr an dem Seil nach unten, wo ihr am Fuße des gespannten Seils neben dem Busch an der Fels wand das nächste Versteck findet (Überlebensversteck 2/21). Lauft den Weg nach unten, nehmt rechts die Ressourcen in der Kiste mit und sammelt Material für Pfeile.

An der rechten Felswand, ein kurzes Stück vor der Leiche, findet ihr eine Öffnung in der Felswand, durch die sich Lara durchschieben kann. Tut dies und ihr lauft dahinter in eine Höhle, wo ihr Pilze und andere Ressourcen findet. Vor allem gibt es an der Westwand eine brüchige Stelle, die ihr aufbrecht. Geht hindurch und sammelt die Münzen links ein. Nach dem ersten Absatz lest ihr die Inschrift links an der Wand (Wandgemälde 1/12). Folgt dem Gang weiter und lasst euch nach unten fallen. Ihr steht jetzt an einer Weggabelung. Geht zuerst nach links in die Höhle mit dem gefrorenen Wasserfall. Lauft nach rechts zu der zerstörten Brücke, springt auf die andere Seite und lauft hinter den Wasserfall, wo ihr eine Schriftrolle findet (Dokumente 1/26). Jetzt geht zurück zu der Weggabelung und nach rechts und wieder nach rechts und ihr seht die Krypta und den Sarkophag. Sammelt die Münzen drum herum ein, dann öffnet den Sarkophag und ihr habt die erste Krypta abgeschlossen (Kryptaschatz 1/2). Verlasst sie, wie ihr kamt.

An der Leiche findet ihr ein Tonbandgerät (Dokument 2/26). Hinter dem Eisenbahnwagen links steht ein Gegner, den ihr lautlos erledigt - plündern nicht vergessen. Geht weiter und ihr kommt zu ein paar Fässern, wo ihr eine der Flaschen nehmt. Werft sie weit hinter die beiden Wachen und sobald die eine weggewandert ist, erledigt ihr die eine nahe bei euch und dann mit einem weiteren Pfeil die andere. Plündert jetzt die Leichen und die Umgebung - hinter dem Wagon-Rest seht ihr an einer grauen Metallwand einen roten Stern, links davon findet ihr ein Versteck (Überlebensversteck 3/21), dann springt ihr auf das große Gebäude nach oben hinein.

Weiter mit Rise of the Tomb Raider - Sowjet Anlage, Sibirische Wildnis: Ausgefeilte Pläne 3 - Kämpfe

Zurück zur Rise of the Tomb Raider - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Die schrottigste, nerdigste und innovativste Zockerhardware aller Zeiten Echt. Wildes. Zeugs. Die schrottigste, nerdigste und innovativste Zockerhardware aller Zeiten

Ihr seht einen Hubschrauber landen und habt einen Eindruck von der Größe der Anlage. Springt nach unten und nutzt die Büsche als Versteck. Der nächste Busch an der Freifläche mit der Statue ist euer Ziel. Wartet bis die Wachen nicht gucken, dann huscht dorthin, um die erst Wache auszuschalten, sobald sie nah genug ist. Jetzt ist euer größtes Problem die Wache, die oben an den beiden Fenstern hin und her läuft. Sie ist schwer zu treffen und nur ein Kopfschuss zählt. Ignoriert sie am besten erst mal, erledigt stattdessen die Wache links von der Statue per Kopfschuss. Jetzt geht es zum Gebüsch näher an der wandernden Wache vor dem Propagandabild. Ihr habt jetzt eine gute Position um zu sehen, dass auch im unteren Stock noch ein Gegner beschäftigt ist. Zuerst ist der Gegner nahe euch dran - nehmt einen Pfeil - dann schleicht vor zu der Wache im Untergeschoss und tötet sie lautlos von hinten. Jetzt geht in das Gebäude links hinein, die Treppe hoch und seid vorsichtig, damit euch nicht die letzte Wache noch sieht, wenn ihr oben auf den Balkon, wo sie die ganze Zeit patrouilliert, erwischt. Sind alle vier tot, geht ihr zurück auf den Hof und plündert alles. Ihr findet eine Menge Ressourcen, wichtig ist aber nur das Emblem an der Wand, wenn ihr die Treppe hochgeht gleich rechts (Wandgemälde 2/12) und das Tonbandgerät im ersten Stock innen, wenn ihr die Treppe hochgeht und dann links in die Ecke. Das Gerät liegt auf einer der grauen Kisten (Dokument 3/26).

Anzeige

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!