Eurogamer.de

Overload: Kickstarter-Kampagne erfolgreich beendet

Update: Ziel erreicht.

Update (14.03.2016): Am Ende war es sehr knapp, doch die Kickstarter-Kampagne zu Overload hat ihr Ziel erreicht.

Das Ziel von 300.000 Dollar erreichte man innerhalb der letzten zwei Stunden der Kampagne, am Ende kamen 306.537 Dollar zusammen.

Update (09.03.2016): Die Macher des Spiels haben eine spielbare Demo veröffentlicht.

Diese soll natürlich dabei helfen, weiteres Interesse für die Kickstarter-Kampagne zu generieren. Aktuell ist man drei Tage vor dem Ende noch mehr als 100.000 Dollar vom eigentlichen Ziel (300.000 Dollar) entfernt.

“Wir haben diese Demo schnell zusammengestellt und obwohl wir so viel möglich getan haben, um sie perfekt zu machen, gibt es doch noch einige raue Kanten. Und natürlich sind wir noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase. Wir zeigen ein paar Beispiellevel und einige coole Waffen sowie Roboter, aber da kommt noch sehr viel mehr.“

Originalmeldung (11.02.2016): Revival Productions hat eine Kickstarter-Kampagne zu Overload gestartet.

1

Dabei handelt es sich um ein neues Projekt von den Entwicklern von Descent. Overload ist zugleich als spiritueller Descent-Nachfolger geplant und soll „das Beste des klassischen 6-DOF-Gameplay" (six-degree-of-freedom) mit „moderner Grafik und Technologie" verknüpfen.

Die beiden Entwickler Matt Toschlog und Mike Kulas legten damals mit dem ursprünglichen Descent den Grundstein für ein neues Genre.

Overload beschreibt man als actionreichen Singleplayer-Shooter. Das Spiel soll eine 15 Level umfassende Kampagne bekommen, außerdem mehr als zwölf Gegnertypen und drei große Bossgegner. Ebenso verspricht man zwölf Waffen, die sich aufrüsten lassen.

Das Spiel ist für PC, PlayStation 4 und Xbox One in Entwicklung und soll euch die Möglichkeit bieten, die Joystick-, Gamepad- und Maus-Tastatur-Steuerung vollständig anzupassen. Angestrebter Releasemonat ist der März 2017.

Das Ziel der Kampagne sind wiederum 300.000 Dollar.

Spiele so schlecht, dass ihr es nicht glauben werdet: Die fiesen 80er In der Hölle der großen Pixel Spiele so schlecht, dass ihr es nicht glauben werdet: Die fiesen 80er
Anzeige

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!