Eurogamer.de

Bethesda arbeitet an drei neuen Titeln, die 'anders' als das sind, was man bisher gemacht hat

Update: Howard äußert sich erneut dazu.

Update (11.03.2016): Gegenüber GamesIndustry hat sich Howard ein weiteres Mal zu diesem Thema geäußert.

“Ich hätte niemals eine Zahl nennen sollen, weil wir so viele Dinge haben“, so Howard.

“Man könnte es auf verschiedene Art und Weise summieren, sagen, dass es größer oder kleiner wäre. Das alles ist noch Zukunftsmusik. Bei uns läuft derzeit einfach mehr als zuvor ab.“

Howard zufolge wird man „in absehbarer Zeit“ nicht über diese Projekte sprechen. Jedenfalls probiert man viele Dinge aus und ist laut Howard zuversichtlich, dass einige davon erfolgreich sein können.

Originalmeldung (19.02.2016): Bei Bethesda arbeiten man nach Angaben von Todd Howard an drei „langfristigen Projekten".

1

Auf dem DICE-Event (via VG247) ging er zwar nicht näher ins Detail, sagte aber, dass diese Titel „anders" als das sein werden, was man bisher gemacht habe.

Zwar soll es sich um Spiele in der typischen Bethesda-Art handeln, also „groß und verrückt" wie Fallout und Elder Scrolls, aber dennoch „anders".

Derzeit liegt der Fokus noch auf Fallout 4. Mehr als 100 Mitarbeiter werkeln im Team an zusätzlichen Inhalten und am Creation Kit.

Ihr solltet allerdings auch nicht mit einer allzu frühen Ankündigung dieser Projekte rechnen. Dass man bei Fallout 4 lange Zeit nicht drüber geredet hat, habe „wirklich gut funktioniert", wie auch bei Skyrim.

Anzeige

Kommentare (26)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!