Eurogamer.de

Microsoft erlaubt künftig Cross-Network-Play mit PCs und anderen Konsolen

Update: Auch Shuhei Yoshida äußert sich.

Update (17.03.2016): Auf der GDC hat sich auch Sonys Shuhei Yoshida gegenüber Eurogamer zu dem Thema geäußert.

“So wie ich es verstehe, hat sich ihre Poltik geändert, richtig? Sie sagen, dass sie Cross-Platform-Play zwischen Xbox One und PC mit einigen Spielen machen werden“, so Yoshida.

2

“Wir haben das mit PS3 und PC sowie PS4 und PC getan, zuletzt etwa mit Street Fighter 5, Rocket League und anderen Spielen. Für uns ist es nichts Neues, mit Entwicklern und Publishern zusammenzuarbeiten, um Cross-Platform-Play zwischen PC und PS4 zu ermöglichen.“

So weit also nichts Neues, aber wie sieht es mit PS4 und Xbox One aus?

“Dass der PC eine offene Plattform ist, macht es sehr viel leichter. Zwei unterschiedliche, geschlossene Netzwerke zu verbinden, ist sehr viel komplizierter, also müssen wir mit Entwicklern und Publishern zusammenarbeiten, um zu verstehen, was sie erreichen wollen“, erklärt er.

“Wir müssen auch den technischen Aspekt betrachten - und der technische Aspekt könnte das geringste Problem sein. Es geht dabei auch um Richtlinien und geschäftliche Dinge.“

Klingt zumindest so, als wäre es von technischer Seite aus gesehen durchaus machbar. Bleibt die Frage offen, ob Sony es letztendlich will oder nicht, doch darauf gibt es derzeit keine Antwort.

Update (17.03.2016): Gegenüber GameSpot hat sich Sony zu Microsofts Plänen geäußert. Wie GameSpot anmerkt, handelt es sich um die Antwort auf eine direkte Frage hinsichtlich einer möglichen Zusammenarbeit mit Microsoft.

“PlayStation unterstützt Cross-Platform-Play mit dem PC bereits mit verschiedenen Spielen, angefangen mit Final Fantasy 11 auf PS2 und PC im Jahr 2002“, heißt es in einem Statement.

“Wir führen sehr gerne Gespräche mit jedem Publisher oder Entwickler, der an Cross-Platform-Play interessiert ist.“

Nichts wirklich Konkretes also. Wie sich das alles weiterentwickelt, bleibt vorerst abzuwarten.

Originalmeldung (14.04.2016): Microsoft wird künftig nicht nur Cross-Platform-Play zwischen Xbox One und Windows 10 unterstützen, sondern auch Cross-Network-Play, wie man heute bekannt gab.

1

Soll heißen: Spieler auf Xbox One und Windows 10 können dann gegen Spieler in anderen Online-Multiplayer-Netzwerken auf PC und Konsole antreten.

Letztlich entscheiden natürlich die Entwickler darüber, ob sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, aber ist schön zu sehen und längst überfällig, dass man sich dahingehend öffnet.

Einer der ersten Titel, die das Feature nutzen werden, ist Rocket League. Cross-Network-Play zwischen Xbox One und PC ist für das Frühjahr geplant, „Informationen zu weiteren Plattformen" sollen folgen.

Anzeige

Kommentare (18)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!