Eurogamer.de

Dark Souls 3: Online: Koop, Spieler rufen und beschwören, Nachrichten schreiben, Phantome

Dark Souls 3 Komplettlösung: Wie man Mitspieler beschwört, sich rufen lässt und was man koop erledigen kann.

Auch wenn man die dunkelsten Stunden in Dark Souls damit verbringt, in reizender Einsamkeit zu leiden, gibt es eine Multiplayer-Komponente, die sich bis zum Finale mit diversen Features hinzieht. Wollt ihr nichts davon wissen und das Spiel in seiner reinsten möglichen Form erleben, bleibt euch nichts weiter übrig, als die Internetverbindung zu kappen. Stecker raus, offline bleiben und ihr seid ganz auf euch allein gestellt bei der Erkundung Lothrics.

Online-Features

Dark Souls 3 kommt mit einer ganzen Palette an Online-Funktionen. Wenn ihr zum Beispiel wissen wollt, wie man andere Spieler beschwört, seid ihr hier richtig (siehe unterhalb). Im folgenden Guide klären wir, was Dark Souls 3 zu bieten hat, wenn es am Netz hängt.

Nachrichten

Öffnet ihr das Menü und wählt die Schaltfläche links neben den Optionen, könnt ihr Nachrichten für andere Spieler hinterlassen. Dafür bedient ihr euch vorgefertigter Textbausteine, um anderen Abenteurern wertvolle Hinweise zu geben, etwa „Leuchtfeuer voraus" oder „Vorsicht vor [xyz]", wenn ihr andere etwa vor besonders starken Feinden warnen möchtet. Manchmal ist es nett, Gleichgesinnten einfach nur etwas Mut zuzusprechen und ihnen zu zeigen, dass auch andere außer ihnen da draußen harte Prüfungen durchmachen. Gleichermaßen könnt ihr die orangefarben schimmernden Nachrichten anderer Spieler lesen.

Aber Vorsicht vor Spaßvögeln. Während es die meisten Spieler ernst meinen mit ihren Hilfsnachrichten, machen sich andere einen Jux daraus, euch auf eine falsche Fährte zu locken. Der Klassiker wäre eine Nachricht der Sorte „Hier fallen lassen" vor einem Abgrund. Vertraut also nicht blindlings auf andere, sondern geht mit offenen Augen durch die Welt.

Nachrichten bewerten

Gönnt ihr dem Tippverfasser eine gute Bewertung, erhält dieser in seinem Spiel eine Meldung und wird komplett geheilt. Ebenso könnt ihr auch eine schlechte Bewertung erteilen, die Nachricht also verhöhnen. Im Nachrichtenmenü unter „Geschriebene Nachrichten" habt ihr einen Überblick, welcher eurer Hinweise wie oft gut und schlecht bewertet wurde.

Blutflecken

Getötete Spieler hinterlassen hin und wieder Blutflecken, auf die ihr klicken könnt. Ihr seht dann die letzten Sekunden im Leben des Dahingeschiedenen anhand einer schemenhaften, roten Figur. So könnt ihr erahnen, was demjenigen zum Verhängnis wurde, und im besten Fall sogar vage Rückschlüsse ziehen auf die vor euch liegenden Gefahren.

Schemen anderer Spieler

Hin und wieder seht ihr weiße Schemen durchs Bild huschen. Hierbei handelt es sich um andere Spieler, die gerade an dieser Stelle zugegen sind. Nichts Besonderes. Nur ein Stück weit das Gefühl, nicht allein da draußen zu sein. Eine nette Sache.

amazon20

Nicht genug Drangleic in eurem Leben? Wenn ihr Dark Souls liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de)

Das Dark Souls 3 Design Works Art-Book

Ein einzigartiger Blick hinter die Kulissen der Entstehung dieser einmaligen Spielwelt.

Es gibt aber noch viel mehr zu Dark Souls, zum Beispiel:

Das offizielle Dark Souls 3 Gravelord-T-Shirt.

Der Dark Souls 3 Skin für die PS4 und 2 Controller

Koop: Spieler beschwören

Dark Souls 3 hat keinen „vollwertigen" Koop-Modus, aber etwas im Ansatz Ähnliches. Ihr könnt andere Spieler als helfende Phantome beschwören oder euch von anderen rufen lassen, etwa wenn euch ein Abschnitt zu schwer ist oder ihr Hilfe in einem heimtückischen Bosskampf braucht. Dabei darf der Unterschied zwischen den Stufen der Spieler fürs Online-Spiel nicht allzu hoch sein. Beispiel: Als Level-65-Charakter könnt ihr andere Spieler zwischen Level 50 und 82 beschwören (dieser Rechner hilft euch dabei). Auch Waffen wirken sich aufs Matchmaking aus. Habt ihr eine Waffe +1, werdet ihr maximal mit Leuten zusammengeworfen, die eine Waffe +3 haben. Ist eure Waffe +6, kann der andere Spieler eine +9 besitzen. Hier die nötigen Schritte zum Beschwören.

1. Kauft bei der Schrein-Maid den Weißen Symbol-Speckstein einmalig für 500 Seelen. Dieser bleibt euch daraufhin erhalten und kann so oft verwendet werden, wie ihr wollt.

2. Legt diesen Stein in die Schnellzugriffsleiste oder in den Werkzeuggürtel im Menü und achtet auf das Symbol des Specksteins. Ist es ausgegraut, bedeutet das, ihr könnt euer Beschwörungszeichen an der entsprechenden Stelle nicht legen (oft der Fall bei Durchgängen in andere Gebiete). Ansonsten könnt ihr es nahezu überall platzieren und seid damit für andere Spieler beschwörbar.

3. Ebenso könnt ihr euch nach derartigen, golden schimmernden Rufsymbolen umsehen, müsst aber eine Glut benutzt haben und im Aschefürst-Modus sein, damit ihr sie sehen könnt. Andernfalls erscheinen die Rufsymbole bei euch nicht.

4. Ihr könnt nur in einem Gebiet Beschwörungen durchführen, in dem der Boss des entsprechenden Areals noch lebt. Sobald dieser besiegt ist, könnt ihr dort kein Koop mehr spielen. Es ist möglich, mehrere Spieler zu beschwören. Auch eine Kombination aus einem menschlichen Partner und einem CPU-Phantom ist machbar.

Die lustigsten, coolsten und dämlichsten Easter-Eggs Ob furzende Kampf-Einhörner oder Thors Hammer in Crysis 3 - Macht euch auf die Suche! Die lustigsten, coolsten und dämlichsten Easter-Eggs

Weiter mit: Dark Souls 3: PvP - Invasion als Finstergeist, Online-Items

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Dark Souls 3 - Komplettlösung

5. Der beschworene Spieler bleibt so lange bei euch, bis einer von euch stirbt, der Gebietsboss besiegt wird oder der Host der Sitzung den Schwarzen Lebewohlkristall benutzt. Damit schickt er beschworene Phantome zurück nach Hause.

6. Es ist nicht nötig, dass die Bosse in eurer Welt schon erledigt sind, um anderen Spielern in deren Welten dabei helfen zu können. Legt ihr zusammen mit ihnen einen Boss und seid das beschworene Phantom, erhaltet ihr neben einem Anteil an den Seelen auch eine Glut. Ist der Obermotz in eurer Welt noch gesund und munter, müsst ihr ihn dort noch einmal ins Visier nehmen.

(Beachtet, dass ihr als beschworenes Phantom in der Welt eines anderen Spielers keine Items seht und auch keine Vorrichtungen wie Hebel zum Freilegen von Abkürzungen benutzen könnt. Die Gegner werden stärker, je mehr Spieler in einer Sitzung zusammen sind, und die Bosse halten mehr aus.)

Anzeige

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!