Eurogamer.de

Pokémon Go - Lockmodule bekommen und einsetzen

So holt ihr das Meiste aus den 30 Minuten heraus.

Natürlich könnt ihr einfach so lange herumlaufen, bis ihr all die Pokémon habt, die ihr nur wollt. Aber es gibt in Pokémon Go eine viel einfachere Art, wie ihr die Pokémon sammeln könnt. Lasst sie einfach zu euch kommen. Alles, was ihr braucht, ist ein Lockmodul. Lest, wie ihr diese bekommt und am effektivsten einsetzen könnt.

Wie funktioniert das Lockmodul in Pokémon Go?

Kurz gesagt ist es ein Köder, den ihr auswerft. Ihr geht zu einem Pokestop, dort aktiviert ihr das Lockmodul, indem ihr in eure Items geht und es dort heraussucht und für 30 Minuten ist es nun aktiv. Für diese Zeit werden immer neue wilde Pokémon aus der Umgebung zu euch herangelockt, sodass ihr ihnen nicht hinterherlaufen müsst. Bleibt einfach an dem Pokestop, vielleicht einer an einer Parkbank, einem netten Café oder einem ähnlich bequemen Ort und sammelt alles, was da kommt.

Die App Yelp! Hat eine Funktion, die zeigt ob Pokéstops in der Nähe von Restaurants und ähnlichen Orten sind, wenn ihr etwas Essen und nebenbei Pokémon farmen wollt.

Das Lockmodul lockt nur Pokémon an, die es auch im Umkreis des Pokestops gibt. Wenn dieser weit weg von einem Krankenhaus liegt, dann solltet ihr nicht mit Psycho-Pokémon rechnen, wenn ihr direkt in der Mitte einer Burg sitzt, dann werden viele Drachen- und Feen-Pokémon dabei sein.

Wie bekommt man Lockmodule in Pokémon Go?

Erst einmal, indem man Geld ausgibt. Die Lockmodule findet ihr im Shop des Spiels, wo sie 100 Münzen, also etwa einen Euro kosten. Wenn ihr gleich acht nehmt, zahlt ihr "nur" 680 Münzen, also knappe sieben Euro.

Ein paar Lockmodule bekommt ihr, indem ihr euren Trainer hochlevelt. Ab Level 8 bekommt ihr das erste Lockmodul umsonst, danach immer wieder mal bei Level-Aufstiegen.

Was ist der Unterschied zwischen dem Rauch in Pokémon Go und dem Lockmodul?

Der Rauch lockt auch Pokémon an, aber nur für den Spieler, der ihn aktiviert hat. Das Lockmodul ist für alle Spieler aktiv, das heißt, wenn ihr Glück habt, kann es sein, dass ihr über aktivierte Lockmodule so stolpert. Ihr müsst keine Angst haben, dass die anderen euch was wegnehmen, die Pokémon selbst sind für jeden Spieler direkt da. Ihr seht eure, die anderen sehen ihre, da kommt sich keiner in die Quere.

Pokémon mit Lockmodulen farmen

Das funktioniert wunder bar, vor allem, wenn zwei, drei oder bei sehr dicht besetzten Orten sogar vier Pokestops nahe zusammenliegen. Setzt ein Lockmodul auf jeden der Pokestops und ihr werdet von Pokémon geradezu überrannt werden. Hier ist es natürlich sinnvoll sich mit Freunden abzusprechen und die Lockmodule gemeinschaftlich zu benutzen.

Auch solltet ihr Ausschau nach Orten halten, wo eh häufig Pokémon-Go-Spieler zu sehen sind, was bei solchen Pokestop-Ansammlungen in Städten eigentlich immer der Fall sein wird. Ganz oft wird es dann so sein, dass schon Lockmodule aktiv sind und ihr einfach mit die Pokémon abfarmt. Der Fairness halber solltet ihr aber auch von Zeit zu Zeit mal ein Lockmodul von euch aus springen lassen, um nicht als Schmarotzer am Orte bekannt zu werden.

Lockmodule sind auch ein guter Weg, um den Trainer-Level schnell zu steigern, mehr dazu in unseren Guide Pokémon Go - EP Liste, Trainer schnell leveln, Glücks-Eier richtig nutzen.

Lockmodul funktioniert nicht

Kontrolliert, ob die Uhrzeit in eurem Handy auf "automatisch / über das Internet / über das Netzwerk einstellen" steht. Es gibt wohl einen Lockmodul-Bug, der auftritt, wenn die Zeit von Hand eingestellt wurde.

Weitere Tipps und Tricks zu Pokémon Go:

Pokémon Go Tipps - große Übersicht

Pokémon Go - Bewertungssystem: So funktioniert es, das bedeuten die Sätze der Trainer

Pokémon Go Buddy Liste, Kumpel wechseln (1km, 3km, 5km)

Pokémon Go - Was sind WP oder Wettkampfpunkte, wie man die KP auffüllt und die WP berechnet

Pokémon Go - Liste für 2 KM, 5 KM und 10 KM Eier, Ei in Pokémon Go ausbrüten

Pokémon Go - EP Liste, Trainer schnell leveln, Glücks-Eier richtig nutzen

Pokémon Go - Entwicklung: Pokémon richtig entwickeln und mit Power-Ups leveln

Pokémon Go - Sternenstaub sammeln und Bonbons farmen, Liste der Entwicklungskosten

Pokémon Go - Seltene und legendäre Pokémon, die Fundorte und besten Wege sie zu bekommen

Pokémon Go - Arena: Kämpfen, Prestige erhöhen, Trainieren, Strategien, Arena erstellen

Pokémon Go - Evoli Entwicklung beeinflussen: So wird es zu einem Blitza, Aquana oder Flamara

Pokémon Go - Das stärkste und beste Pokémon, IV Werte berechnen leicht gemacht

Pokémon Go Server down: Lösungen für Serverstatus, GPS Probleme, Abstürze und andere Fehler in Pokémon Go

Pokémon Go Plus - Hier kann man das Armband kaufen, das ist der Preis, so funktioniert es

Wenn ihr merkt, dass die Server wieder mal nicht da sind oder sehr wackelig laufen, dann benutzt kein Lockmodul. Es kann sein, dass es einfach verschwendet war, weil keine Pokémon geliefert werden können oder ihr eh gleich ganz aus dem Spiel fliegt.

Achtet auch drauf, dass ihr selbst guten Empfang habt. 3G ist Minimum, am besten ist natürlich 4G, LTE, HSDPA oder sogar ein gutes WLAN.

Denkt ihr, dass Server und Empfang eigentlich okay sind, aber es lassen sich trotzdem keine Pokémon blicken, dann startet die Pokémon Go App neu. Vielleicht ist sie abgestützt, ohne dass ihr es bemerkt habt. Keine Angst, das aktive Lockmodul ist davon nicht betroffen.

Anzeige

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!