Eurogamer.de

Pokémon Go Plus - Hier kann man das Armband kaufen, das ist der Preis, so funktioniert es

Hier erfahrt ihr alles, was ihr über das neue Armband für Pokémon Go wissen müsst.

Nachdem sich die Veröffentlichung des Pokémon Go Plus Armbandes leider etwas verzögert hat, ist es nun endlich soweit. Das hilfreiche Armband geht bald an den Verkaufsstart und wir verraten euch, alles, was ihr darüber wissen müsst: Wofür ist das Armband überhaupt gut, wie Funktioniert es, wo kann man es kaufen und wie viel kostet der Spaß. Zudem erfahrt ihr, welche Voraussetzungen eurer Smartphone oder Tablet erfüllen sollte, damit euch Probleme erspart bleiben.

Pokémon Go Plus: Wofür ist das Armband gut?

1

Mit dem Armband müsst ihr nicht mehr ständig auf euer Smartphone starren, wenn ihr auf der Jagd nach neuen Taschenmonstern und PokéStops seid. Ihr könnt per Tastendruck auf das Armband aufgespürte Pokémon einfangen und die Belohnung von PokéStops abkassieren. Es dient sozusagen einerseits der eigenen Bequemlichkeit, schont aber auch den Akku und dient gerade im Straßenverkehr in den Städten der Sicherheit. Denn egal wie oft man auch mahnt, man soll die Augen offen halten, sind schon viel zu viele Unfälle aufgrund von auf-das-Display-starrenden-Pokémonwütigen passiert. Das Armband kann dazu beitragen, dass das nicht mehr vorkommt.

Pokémon Go Plus: Wie funktioniert das Ganze?

Nichts leichter als das: Nach dem Installieren eines Updates für Pokémon GO, - was in der Regel ohnehin jeder automatisch macht - könnt ihr das Armband via Bluetoothpairing mit eurem Smartphone oder Tablet verbinden. Mehr habt ihr als Nutzer nicht zu tun, den Rest macht die App. Logischerweise müsst ihr euer Smartphone (oder was auch immer) mit euch mitführen - mur wenn sich die beiden Geräte jederzeit "sehen" können, funktioniert das Ganze auch.

2

Sind beide Geräte verbunden, macht euch das Armband fortan auf Pokémon und PokéStops in ihrer Umgebung aufmerksam. Es fängt an zu vibrieren und eine grüne LED leuchtet auf, wenn sich ein Pokémon in der Nähe befindet. Spürt ihr es auf und kommt dem Monster so nah genug, um es einzufangen, müsst ihr nur noch die Taste auf dem Armband drücken und schon werft ihr einen Pokéball. Ein erfolgreicher Fang wird dabei wieder per LED und Vibration bestätigt. Einzig Pokémon, die ihr mittels „Rauch" angelockt habt, werden nicht gesondert vom Armband angezeigt.

Im Gegensatz zu den Taschenmonstern, werden euch PokéStops in eurer Reichweite mit einer blauen LED plus Vibrationsalarm signalisiert. Auch hier reicht wieder ein einfacher Knopfdruck, um die virtuellen Items abzustauben. Das funktioniert auch, wenn Pokémon GO nur im Hintergrund läuft - schont also den Akku. Allerdings misst die App dann nicht mehr die zurückgelegte Distanz.

Pokémon Go Plus: Ab wann kann ich wo das Armband kaufen und was kostet der Spaß?

Offiziell startet der Verkauft in den Geschäften am 23. September 2016. Bestellen könnt ihr das Armband bereits jetzt im Nintendo Online Store für 39,99 Euro plus 4,80 Euro Versankosten, wobei der Startschuss für Online-Käufe offiziel am 16. September 2016 fällt. Bislang wird auch Aufgrund der erwartet hohen Nachfrage auf eine erhöhte Lieferdauer hingewiesen - bis spätestens 30. September soll aber jeder, der jetzt ordert, sein Armband erhalten. Auch bei Amazon sind die ersten Angebote bereits gelistet, allerdings schwebt der Preis noch in astronomischen Höhen.

Weitere Tipps und Tricks zu Pokémon Go:

Pokémon Go Tipps - Die große Übersicht

Pokémon Go - Evoli Entwicklung zu Nachtara, Psiana, Blitza, Aquana oder Flamara

Pokémon Go - Buddy (Kumpel) Liste km und wechseln

Pokémon Go - Eier Liste 2 und 1 Generation (2km, 5km, 10km), Ei ausbrüten

Pokémon Go - Entwicklung mit Special Items: Sonnenstein, Metallmantel, King-Stein, Up-Grade, Drachenschuppe

Pokémon Go - Neue Gen 2 Pokémon Liste der Johto-Region und wie ihr sie bekommt

Pokémon Go - Neue Beeren: Wofür Nanabbeeren, Sananabeeren und Himmihbeeren gut sind und wo ihr sie bekommt

Pokémon Go - Fundorte und Biome der Pokémon (Gen 2 und 1)

Pokémon Go - IV und WP Rechner/Calculator, Rangliste stärkstes und bestes Pokémon Gen 2 und 1

Pokémon Go - Die besten und stärksten Attacken: Liste nach DPS (Gen 2 und 1)

Pokémon Go - Bewertungssystem: So funktioniert es, das bedeuten die Sätze der Trainer

Pokémon Go - Was sind WP oder Wettkampfpunkte, wie man die KP auffüllt und die WP berechnet

Pokémon Go - EP Liste, Trainer schnell leveln, Glücks-Eier richtig nutzen

Pokémon Go - Entwicklung: Pokémon richtig entwickeln und mit Power-Ups leveln

Pokémon Go - Sternenstaub sammeln und Bonbons farmen, Liste der Entwicklungskosten

Pokémon Go - Seltene und legendäre Pokémon, die Fundorte und besten Wege sie zu bekommen

Pokémon Go - Arena: Kämpfen, Prestige erhöhen, Trainieren, Strategien, Arena erstellen

Pokémon Go Server down: Lösungen für Serverstatus, GPS Probleme, Abstürze und andere Fehler in Pokémon Go

Pokémon Go: Den Namen ändern, das Aussehen verändern und das Team wechseln

Pokémon Go - Curveball richtig werfen, fabelhafte Würfe landen

Pokémon Go - Alle Medaillen und die Bronze, Silber und Gold Voraussetzungen

Pokémon Go Cheat - Trainer und Arena Powerleveln: 1,5 Millionen EP pro Tag mit Bubblestrat-Exploit

Pokémon Go Plus: Welche Geräte und Betriebssysteme werden unterstützt?

Das Armband ist sowohl für Geräte mit Android- als auch iOS-Betriebssysteme ausgelegt. Android-Geräte benötigten mindestens die Version 4.4 bis 6.0, Bluetooth v4.0 oder höher und wenigstens 2GB Arbeitsspeicher. iOS-Geräte werden ab Version 8 bis 9 unterstützt. Demnach sind iPhones der Serie 5/5c/5s/SE/6/6s/6 Plus/6s Plus kompatibel. Mehr Infos zur Kompatibilität findet ihr auf der Support-Seite von Niantic.

Anzeige

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!